Vor Wochen rügte man ihn noch, als Stronach über die Sinnhaftigkeit von Gewerkschaften sinnierte. Letzte Woche haben auch Faymann und Spindelegger gezeigt: einfacher geht es eindeutig ohne ihnen.