Interviews

neuwal im Gespräch mit Rudolf Gehring (CPÖ): Über Politik, Guido Westerwelle, Lifeball und Kirche #bp2010 

Welche Ideen hat Rudolf Gehring für Österreich, wie sieht er eine gleichgeschlechtliche Ehe und alternative Lebensformen, wie wird er den deutschen Außenminister Westerwelle empfangen und kann er sich vorstellen, den Ehrenschutz beim Lifeball zu übernehmen? Gibt es eine Lösung für die Ortstafel-Fragen und wie sieht sein Engagement in der Tagespolitik aus?

Kommentar

Niedriges Niveau für das höchste Amt im Staat 

Österreichs Kandidaten für das höchste Amt im Staate sagen mehr über das Land aus als zahlreiche  schlaue Studien und politische Abhandlungen. Einem verdienten Routinier, der scheinbar zum gemütlichen Repräsentatieren geboren wurde, stehen zwei verschrobene Außenseiter auf verlorenem Posten gegenüber. Klarer als bei anderen Wahlen wird…

Aktuelles

Kirche distanziert sich von Gehring 

Der Bundespräsidentschaftskandidat Rudolf Gehring von der Christlichen Partei Österreichs (CPÖ) sorgte schon mit seinen Aussagen zu z.B. Homosexualität und Abtreibung kurz nach Bekanntwerden seines Antritts zur Bundespräsidentenwahl. Dabei blieb er aber grundsätzlich ja bei der Linie der Kirche, als dessen Vertretung er sich auf politischer…

Aktuelles

Rosenkranz ohne Krone? – „FP-Schmutzkampagne gegen Fischer“ 

Nachdem Hans Dichand mit seiner Kronen Zeitung die Kandidatur von Barbara Rosenkranz schon monatelang insgeheim erhofft und herbeigesehnt hat, ihr die Aufgabe zukam, die Kandidatur via Strache-Interview zu verkünden, geht sie nun wohl richtig auf Abstand zur Wunschkandidatin.

Heinz Fischer, amtierender Bundespräsident, hat es ja eigentlich nicht wirklich leicht. Seit Fischer den EU-Vertrag von Lissabon einfach unterzeichnete und keine Volksbefragung wünschte, war er bei Dichand in tiefe Schmach gefallen. Wie schon damals während des Faymann-Wahlkampfs gegen die ÖVP und vor allem Ursula Plassnik, versuchte nun die Krone Heinz Fischer mit allen möglichen Mittel zu diffamieren und sich über relativ unnötige Dinge zu echauffieren.

Kommentar

Hauptsache medienwirksam … die FPÖ 

Wie es die FPÖ schafft, mit den fragwürdigsten Themen und der dadurch entstandenen Medienaufmerksamkeit von den eigentlich wichtigen Themen abzulenken. Wie zum Beispiel die Bundespräsidentenwahl. Sie machten es schon immer so, und keine andere Partei hat je eine solche Perfektion damit erreicht. Man erinnere sich…