Wer wird für oder gegen den Kurz-Misstrauensantrag im Parlament stimmen?
Für den Misstrauensantrag ist eine einfache Mehrheit (92 von 183 Abgeordneten) notwendig.
neuwal sondiert, welche Parteien derzeit dafür oder dagegen stimmen könnten.

Drei mögliche Szenarien
Nachdem die ÖVP nicht für den Misstrauensantrag stimmen wird und sich die NEOS ebenso dazu ausgesprochen haben, gibt es folgende drei Szenarien:

1. JETZT bleibt alleiniger Unterstützer. Das wären 7 von 92 notwendigen Stimmen: Antrag abgelehnt.

2. JETZT und FPÖ unterstützen den Antrag. Das wären 58 von 92 Stimmen – um 34 zu wenig: Antrag abgelehnt.

3. JETZT, FPÖ und SPÖ unterstützen den Antrag: Das wären 110 von 92 notwendigen Stimmen: Antrag angenommen.

Das heißt, nur wenn JETZT, FPÖ und SPÖ dafür stimmen, wird der Misstrauensantrag angenommen.

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.