von
   

neuwal vergleicht fünf Wahlumfragen zur Niederösterreich-Wahl, die bis max. vier Wochen vor der Wahl publiziert wurden.

Alle Umfragen vor der Causa #Landbauer
Ganz wichtig: Alle Wahlumfragen wurden vor der Causa Udo Landbauer publiziert. Das heißt, die Wahlumfragen haben diesen Umstand nicht berücksichtigt. Umso wichtiger zu erkennen, dass Wahlumfragen stets eine Momentaufnahme zum jeweiligen Zeitpunkt sind. neuwal hat sich überlegt, diesmal keinen Umfragevergleich zu machen. Umstände und Veränderungen jeder Art können sich jedoch immer wieder – auch kurz vor der Wahl – ergeben. neuwal möchte den nachfolgenden Umfrage-Diskussionen auch eine qualitative Grundlage liefern. Aus diesen zwei Gründen gibt es wieder einen Umfragevergleich.

Für den Vergleich werden fünf Wahlumfragen herangezogen, die zwischen 6. und 21. Jan. 2018 publiziert wurden:

Datum Institut Medium n +/- Qualität
21.01.2018 OGM Kurier 831 3.4 5/5
19.01.2018 Research Affairs ÖSTERREICH 413 4.8 3.1/5
15.01.2018 Peter Hajek NÖN 805 3.4 2.3/5
12.01.2018 Unique Research Heute 500 4.3 2.3/5
06.01.2018 Research Affairs ÖSTERREICH 410 4.8 0.8/5

Analyse

  • Alle Umfragen wurden vor der Causa #Landbauer durchgeführt und publiziert.
  • Die absolute Mehrheit der ÖVP wurde von keinem Institut prognostiziert. Die ÖVP wurde zwischen 45 und 48 Prozent bewertet
  • Umfragewerte von SPÖ und NEOS liegen bei allen Instituten innerhalb der Schwankungsbreite
  • Die Umfragewerte der SPÖ lag bei vier von fünf Umfragen bei 22-23 Prozent und wurde leicht unterbewertet – OGM bewertete eine Woche vor der Wahl die SPÖ mit 26 % zu hoch.
  • Die Werte der FPÖ lagen in den Umfragen – vermutlich auf Grund der Causa #Landbauer – zwischen 17 und 21 Prozent – zu hoch.
  • In zwei von fünf Umfragen lagen die NEOS vor den GRÜNEN, dreimal lagen beide gleichauf. In der Hochrechnung liegen die GRÜNEN vor den NEOS. Fazit: Die GRÜNEN wurden in den Umfragen mit 4-5 Prozent unterbewertet.
  • Die NEOS wurden in den Umfragen mit 5-6 Prozent – und somit richtig – bewertet. Allerdings lagen sie in den Umfragen merkbar vor den GRÜNEN, bei der Hochrechnung liegen sie hinter den GRÜNEN.
  • Die Werte der Wahlumfrage von Peter Hajek/NÖN liegen bis jetzt alle innerhalb der Schwankungsbreite.

 

Auf Basis der aktuellen Hochrechnung kommt die Umfrage von Peter Hajek in den Niederösterreichischen Nachrichten (15.01.2018, n=805/+-3.4 %) dem Wahlergebnis am nächsten. Im All-Time-Vergleich aller Wahlumfragen seit 2013 liegt diese Umfrage auf Platz 17 (von derzeit 79 Umfragen) bzw. unter 30. Das liegt vermutlich auf der kurz vor der Wahl publizierten Affäre #Landbauer, die die Umfrage nicht berücksichtigen konnten.

 

Direkt zur Übersicht im Google Doc

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place. Seit April 2018 bei der Rechercheplattform addendum.org.