von
   

Das neuwal Barometer Nr. 10 ist online! Diesmal um fit für die Landtagswahl in Niederösterreich am 28. Jänner 2018 zu werden.

neuwal hat die fünf landesweit kandidierenden Spitzenkandidaten von ÖVP, SPÖ, FPÖ, GRÜNEN und NEOS mit den selben 15 Thesen und Fragen konfrontiert und die Antworten in kurzen Videocasts aufgenommen. Die Aufgabe der Kandidaten war es, sich am neuwal Barometer von 1 (stimme nicht zu) bis 10 (stimme zu) zu positionieren und mit einem kurzen Statement zu argumentieren. neuwal macht das, um dir Kandidaten mit ihren Positionen vorzustellen, diese untereinander vergleichbar zu machen und um dir bei deiner Wahlentscheidung weiterzuhelfen.

Beim Barometer Niederösterreich 2018 haben sich Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Franz Schnabl (SPÖ), Udo Landbauer (FPÖ), Helga Krismer (GRÜNE) und Indra Collini (NEOS) den Fragen gestellt. Vielen Dank dafür. Neben den fünf landesweit kandidierenden Parteien treten auch zwei weitere Parteien an: WIR und die CPÖ, die diesmal beim Barometer nicht dabei sind, da sie nur in einem bzw. drei von zwanzig Wahlkreisen zur Wahl stehen.

weiter zum neuwal Barometer

https://www.youtube.com/watch?v=3nt5zf8lXok&index=5&list=PLLyq5VcE8oKxC0ZuLIYg1BQ9rMGPQQ6g1

Mit dem neuwal Barometer hast du nun fünf Möglichkeiten dein politisches Wissen zu stärken und dich fit für die Wahl zu machen:

  1. Informiere dich!
    Schau Dir Kandidaten, Positionen und Barometer-Bewertungen an.
  2. Mach deinen eigenen Faktencheck
    Finde heraus, wie viel du über die Partei und den Kandidaten weißt.
  3. Finde deinen Kandidaten
    Deine Wahlentscheidungshilfe: finde heraus, wer deine (wählbare) Partei ist.
  4. Politik spielerisch lernen!
    Diesmal gibt es zwei Spielmöglichkeiten zum Downloaden und für Workshops:
    Die neuwal Elefantenrunde – das Barometer-Kartenspiel! (ab 10.01.2018)
    Wert hat’s gesagt? (ab 14.01.2018)
  5. Komm zu einem Workshop!
    Bist Du Lehrer oder Schüler?
    Melde Dich zu einem kostenlosen neuwal PopUpPolitik-Workshop in Niederösterreich an!

 

Mit der neuwal Elefantenrunde – einem politischen Kartenspiel mit verdeckten Rollen – bringt neuwal Parteien, Politik und Positionen spielerisch näher. Im PopUpPolitik Workshop machen wir dich fit für die bevorstehende Wahl. Zur Sache geht es in den Politiker-Diskussionsrunden, wo du Politiker direkt mit deinen Fragen und Themen konfrontieren kannst.

Unser Angebot: Du kannst dich jetzt für PopUpPolitik und die Elefantenrunde in Niederösterreich kostenlos anmelden.

Jetzt informieren und anmelden

Mit Unterstützung von

 

neuwal hat die Kandidaten diesmal mit 15 Fragen und Thesen zu Niederösterreich, Österreich und Europa konfrontiert. Die Fragensammlung wurde mit Hilfe der neuwal-Community generiert. Vielen Dank an Felix (Frage Nr. 1), Phillip (Frage Nr. 6) und Georg Renner für das lange Gespräch mit Deinen Fragen und Hinweisen.

  1. Der Einfachheit halber soll die Gesetzeshoheit des Landes – zum Beispiel beim Jugendschutz – dem Bund überlassen werden.
  2. ‚Bessere Verkehrsanbindungen sind für ländliche Räume existenziell wichtig.‘ Deshalb ist die Umsetzung der Waldviertel-Autobahn eine richtige Entscheidung.
  3. Eine starke gemeinsame EU im Hinblick Blick auf ‚Vereinigte Staaten von Europa‘ ist gut für Österreich.
  4. Wir setzen uns für ein regionales Verbot von Glyphosat in Niederösterreich ein.
  5. Bürgerinnen und Bürger sollen öffentlich einsehen und nachvollziehen können, was mit öffentlichen Mitteln passiert.
  6. Wir möchten ein 365-Euro-Jahresticket für den gesamten öffentlichen Verkehr im Bundesland Niederösterreich umsetzen.
  7. Wir sind für die Digitalisierung bestens gerüstet und investieren in neue Arbeitsplätze und Startups.
  8. Die Beschlüsse der niederösterreichischen Landesregierung sollen – auch für die vergangenen Jahre – öffentlich einsehbar sein.
  9. Wir setzen uns für eine Verlängerung der Wiener U-Bahn nach NÖ ein.
  10. Die 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat ist für den Standort Österreich von ‚entscheidender Bedeutung‘.
  11. Wir setzen uns für eine Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft der Kammern ein.
  12. Es braucht in Österreich mehr niederschwellige und verbindliche Formen der Direkten Demokratie in Niederösterreich.
  13. Ein Ausbau der Schwerpunkt-Krankenhäuser gefährdet eine flächendeckende regionale medizinische Versorgung.
  14. Es ist uns wichtig, die Grenzregionen mit konkreten Maßnahmen zu beleben und die Abwanderung zu stoppen.
  15. Kleinstschulen sollen Dörfern trotz Einsparungsmaßnahmen erhalten bleiben.

weiter zum neuwal Barometer

Ziel
Ziel ist es, die unterschiedlichen Positionen zu aktuellen politischen Themen der Parteien systemisch mit Hilfe einer Skala sichtbar zu machen, damit Sichtweisen und Unterschiede besser verstanden und verglichen werden können. Das Motto dabei lautet: Making politics a better place.

Kollaborativ
Bei der Fragenausarbeitung arbeitet neuwal eng mit JournalistInnen sowie WählerInnen und Wählern zusammen, damit einen Barometer-Fragen- und Thesenkatalog publiziert wird, der möglichst nahe an den relevanten Themen liegt.

Transparenz
Das neuwal Barometer zeigt alle Positionen und Werte der Parteien im direkten Vergleich an um sich selbst ein möglichst breites Bild über eine eigene Positionsentscheidung machen zu können.

Voting Indicator Tool
UserInnen können sich über das neuwal Barometer-Tool in die Rolle „ihrer“ jeweiligen PolitikerInnen und Parteien versetzen. Sie erfahren in einem zweistufigen Verfahren nicht nur ob Sie „ihren“ Kandidaten richtig einschätzen können sondern auch, welche(r) KandidatIn Ihnen am nächsten steht.

 

weiter zum neuwal Barometer

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place. Seit April 2018 im Team der Rechercheplattform addendum.org.