von
   

Großer Tag für knapp 50 Erstwählerinnen und Erstwähler. Und für neuwal. Gemeinsam mit dem Renner Institut haben wir am Dienstag, 26. September einen Elefantenrunde-Workshop veranstaltet, die mit einer Politiker-Diskussion abgerundet wurde. Stattgefunden hat der Workshop zur Nationalratswahl mit unserem politischen Kartenspiel in einem der neuen Parlamentsgebäude hinter der Hofburg. Das Thema war klar: Politische Bildung in einem neuen Format, bei der Parteien, Politiker und Positionen mit der neuwal Elefantenrunde spielerisch kennengelernt werden. Dabei haben Schülerinnen und Schüler von drei Schulen teilgenommen: vom Gymnasium Geringergasse, BRG Henriettenplatz und von der Berufsschule Panikengasse. Ein tolles Team und das Interesse an Politik und Wahlen war enorm.

Drei Schulen, fünf Spieltische, Dialog und Diskurs
Gespielt wurde auf fünf Spieltischen mit jeweils neun Mitspielenden im zweiten Stock des „Cohntainers“ mit Blick auf die Nationalbibliothek. Die einzelnen Spielteams wurden zu Beginn zufällig ausgewählt und durcmischt. So waren an einem Tisch Schülerinnen und Schüler von drei unterschiedlichen Schulen. Im ersten Schritt wurden die zwölf Themen der Elefantenrunde vorbereitet und diskutiert. Die Vorbereitung waren Maximilian Eberl und Dieter Zirnig wichtig, damit jeder Bescheid weiß, worüber diskutiert wird. Danach wurden vier, fünf oder sechs Elefantenrunden gespielt. Dabei schlüpften die jeweiligen Mitspielenden in die Rollen der Spitzenkandidaten um sich zu den Themen aus Sicht der Politiker zu positionieren und matchen. Ziel war es, die Wähler zu identifizieren oder die Partei, die es bereits spielerisch ins Parlament geschafft hat zu erraten. Die Spielstimmung war sehr gut und nach mehreren Spielrunden haben wir es geschafft: Die Teilnehmenden erlernten die kandidierenden Parteien, deren Positionen und Unterschiede zu einander spielerisch kennen.

Nach der Elefantenrunde: World-Cafe
Nach der Elefantenrunde gab es den direkten Austausch mit Politikern. Und zwar in einem World-Cafe mit Andreas Schieder, Katharina Kucharowits, einem Gewerkschafts-Vertreter und einer SchülerInnen-Vertreterin, beider jeder seine Themen, Fragen und Ideen vorbringen konnte.

Alles in allem war es ein großartiger Nachmittag, bei der wir gemeinsam Politik mit Hilfe der neuwal Elefantenrunde und einer anschließenden Diskussionsrunde spielerisch weitergeben konnten.

» Ich interessiere mich für einen Workshop mit dem Elefantenrunde-Kartenspiel

Danke den Lehrenden und Teilnehmenden für das große Interesse und dem Renner Institut für die Kooperation.

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place. Seit April 2018 bei der Rechercheplattform addendum.org.