von
   

Im neuwal Barometer #oeh17 treffen die acht bundesweit kandidierenden Fraktionen und Spitzenkandidaten virtuell aufeinander. neuwal hat die Kandidaten mit 22 Thesen zur Hochschulpolitik am Barometer von 1 (stimme nicht zu) bis 10 (stimme zu) konfrontiert um so Wähler und Interessierte optimal auf die kommenden ÖH-Wahlen (16.-18. Mai 2017) vorzubereiten.

Jeder können sich über das Online-Barometer in die Rolle „ihrer“ jeweiligen Fraktionen und Spitzenkandidaten versetzen. In einem zweistufigen Verfahren wird klar, wie sehr die „Deine“ Partei bei den Positionen richtig einschätzt wurde und welche Partei Dir am nächsten steht.

neuwal macht im Barometer #oeh17 die Positionen und Sichtweisen folgender acht bundesweit kandidierenden Fraktionen sichtbar.

  • Silvia Grohmann (AG)
  • Marita Gasteiger (GRAS)
  • Hannah Lutz (VSSTÖ)
  • Johanna Zechmeister (FLÖ)
  • Yannick Shetty (JUNOS)
  • Frederike Schuh (KSV LILI)
  • Felix Mayrbäuerl (RFS)
  • Lukas Haslwanter (KSV)

weiter zum Online-Barometer #oeh17

 

Das Ergebnis sind 176 unterschiedliche Positionen und Kurzvideos und ein Online-Barometer.

Mit folgenden Thesen wurden die acht Spitzenkandidaten der bundesweit kandidierenden Fraktionen konfrontiert:

  1. Mein Einfluss ist groß genug, um die Hochschulpolitik maßgeblich mitgestalten zu können.
  2. Es braucht in der ÖH mehr Direkte Demokratie um die Anliegen der Studierenden bestmöglichst zu vertreten.
  3. Wir fordern ein österreichweites Studententicket für den Öffentlichen Verkehr zu einem fairen Preis.
  4. Für jeden Bachelorabsolventen muss ein Masterplatz garantiert werden.
  5. Österreichische BewerberInnen sollen bei der Studienplatzvergabe bevorzugt werden.
  6. Die ÖH soll verstärkt Ressourcen zur Unterstützung geflüchteter Studierender zur Verfügung stellen.
  7. Open Data und Transparenz bei den ÖH Finanzen sind ein logischer nächster Schritt aufgrund der Vorkommnisse in den letzten Jahren.
  8. Die ÖH soll sich in politische Diskussionen außerhalb des Hochschulbereichs einmischen.
  9. Studierenden mit Kindern sollen flächendeckend kostenlose Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung gestellt werden.
  10. Elterneinkommen sollte für Berechnung des Studienbeitrags herangezogen werden.
  11. In jedem Studium sollte ein verpflichtendes und bezahltes Praktikum eingeführt werden.
  12. Der freie Hochschulzugang in Österreich ist ein Problem für die Qualität unserer Universitäten. (Zitat Beatrix Karl, 2010)
  13. Unterrichtssprache Englisch bringt unsere Unis ins internationale Spitzenfeld.
  14. Allen Studierenden sollte ein Grundstipendium zur Verfügung gestellt werden.
  15. Eine Abschaffung der Altersgrenzen für finanzielle Beihilfen halten wir für notwendig.
  16. Wir können uns vorstellen, mit jeder Fraktion eine Koalition einzugehen, um unsere politischen Forderungen umzusetzen.
  17. Der Studienbeginn soll in allen Studienrichtungen sowohl im Winter- als auch im Sommersemester möglich sein.
  18. Studiengebühren gehören generell abgeschafft um eine verstärkte soziale Vermischung zu erreichen.
  19. Durch Wohnbeihilfen und den Ausbau von Studentenheimen muss das Wohnen für Studierende wieder leistbar gemacht werden.
  20. Im Sinne einer Open University sollten sämtliche Vorlesungen auch für jeden online einsehbar sein.
  21. Die Studieneingangsphase (StEOP) ist ein gezielte Knock-Out-Prüfung um Studienplätze zu reduzieren.
  22. Nachgelagerte Studiengebühren sehen wir als Möglichkeit zur Studienplatzfinanzierung.

 
Das Barometer ‚ÖH Wahl 2017‘ wurde durch die ÖH Bundesvertretung unterstützt.

weiter zum Online-Barometer #oeh17

 

Ziel
Ziel ist es, die unterschiedlichen Positionen zu aktuellen politischen Themen der sechs Parlamentsparteien systemisch mit Hilfe einer Skala sichtbar zu machen, damit Sichtweisen und Unterschiede besser verstanden und verglichen werden können. Das Motto dabei lautet: Making politics a better place.

Kollaborativ
Bei der Fragenausarbeitung arbeitet neuwal eng mit JournalistInnen sowie WählerInnen und Wählern zusammen, damit einen Barometer-Fragen- und Thesenkatalog publiziert wird, der möglichst nahe an den relevanten Themen liegt.

Transparenz
Das neuwal Barometer zeigt alle Positionen und Werte der Parteien im direkten Vergleich an um sich selbst ein möglichst breites Bild über eine eigene Positionsentscheidung machen zu können.

Voting Indicator Tool
UserInnen können sich über das neuwal Barometer-Tool in die Rolle „ihrer“ jeweiligen PolitikerInnen und Parteien versetzen. Sie erfahren in einem zweistufigen Verfahren nicht nur ob Sie „ihren“ Kandidaten richtig einschätzen können sondern auch, welche(r) KandidatIn Ihnen am nächsten steht.

 

The following two tabs change content below.
Digitaler und Politischer Entrepreneur - Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen - seit einigen Jahren selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Media Strategy, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.