von
   

neuwal hat alle zehn SpitzenkandidatInnen bei der Graz Wahl besucht und sie mit 15 Thesen und Argumenten am neuwal Barometer von 1 (stimme nicht zu) bis 10 (stimme zu) konfrontiert. In der mittlerweile schon vierten Barometer-Staffel dreht sich alles um die Grazer Gemeinderatswahl, denn am 5. Februar 2017 wird neu gewählt. neuwal war im Dezember und Jänner in Graz und hat die Kandidaten mit 15 Positionen zu unterschiedlichen Themen am neuwal Barometer konfrontiert: Sicherheit, Migration, Verkehrspolitik, Alkoholverbotszonen, Murkraftwerk oder Murgondel. neuwal hat alle KandidatInnen mit den selben 15 Thesen und Argumenten konfrontiert.

weiter zum Barometer zur Graz Wahl 2017

15 Barometer-Thesen

  1. Die Grazerinnen und Grazer fühlen sich in Ihrer Stadt sicher.
  2. Mehr Überwachung gefährdet die Freiheit der Grazerinnen und Grazer.
  3. Meine verkehrspolitische Vision ist die stärkere Einbindung von Fußgängern, Radfahrern, Car-Sharing-Anbietern und der Ausbau des öffentlichen Verkehrs.
  4. Wir binden die Bürgerinnen und Bürger aktiv in unsere politischen Entscheidungsprozesse mit ein.
  5. Wir haben in Graz genug Platz, um Flüchtlinge aufzunehmen.
  6. Es braucht eigene Klassen für SchülerInnen, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.
  7. Über das Murkraftwerk sollen die Bürgerinnen und Bürger von Graz abstimmen.
  8. Im Zweifel müssen umweltpolitische Bedenken wirtschaftlichen Interessen weichen.
  9. Alkoholverbotszonen in der Grazer Innenstadt halte ich für eine sinnvolle Maßnahme.
  10. „Die Murgondel ist eine utopische Aktion, die keinen Vorteil bringt und stattdessen nur Geld kostet.“
  11. In Graz werden schon ausreichende Maßnahmen zur Minderung der Feinstaubbelastung gesetzt
  12. Kulturhauptstadt, Genusshauptstadt, Wissenshauptstadt, City of Design, Weltkulturerbe. Ein klares Leitbild ist für Graz nicht so wichtig.
  13. Ich kann mir vorstellen, mit jeder Partei eine Koalition einzugehen, um meine politischen Forderungen umzusetzen
  14. Hasspostings finden auf meinen Social-Media-Kanälen keinen Platz.
  15. Die Umsetzung von Open Data, WiFi Hotspots, Glasfaserausbau hat in unserem Parteiprogramm eine hohe Priorität

Die Motivation dahinter ist es, die KandidatInnen und Themen in der zweitgrößten Landeshauptstadt vollständig vorzustellen und mit Hilfe sorgfältig ausgewählter Positionen vergleichbar zu machen.

Beispiel: 1-Minuten-Barometervideo zu „Grazerinnen und Grazer fühlen sich in ihrer Stadt sicher“

Die Idee ist es, mit journalistisch sorgfältig ausgearbeiteten Thesen und Argumenten einen positiven und konstruktiven Beitrag zur Politischen Bildung zu liefern. Mit dem Barometer wird die Möglichkeit geschaffen, derzeitiges Wissen zu Positionen von KandidatInnen zu überprüfen und zu reflektieren: Weiß ich tatsächlich über die Positionen von ‚meinem‘ Kandidaten Bescheid? 10 x 15 Positionen und 150 Kurzvideoclips sind dabei hilfreich.

Das Ziel ist es, die Positionen bei den journalistisch sorgfältig ausgewählten Thesen und Argumenten zwischen allen Kandidaten vergleichbar zu machen. Die Aufgabe der KandidatInnen war es, sich am Barometer zu jeder These klar und eindeutig zu positionieren. Dazu gibt es 10 Felder um mehr Möglichkeiten als Ja, Vielleicht oder Nein anbieten zu können. Die Antworten und Begründung der KandidatInnen wurden mit Kurzvideoclips aufgezeichnet und stehen euch im Barometer-Tool zur Verfügung.

Im Barometer-Tool werden zwei Phasen durchlaufen: In der ersten Phase wird ein ausgewählter Kandidat „reflektiert“, in dem getippt wird, wie der Kandidat sich bei den 15 Thesen positioniert hat. Das Ergebnis dabei zeigt, wie weit weg oder nahe die Einschätzung am tatsächlichen Ergebnis liegt. In der zweiten Phase geht es um eine „Erwartungshaltung“. Dabei wird so getippt, wie sich der künftige Bürgermeister bei den 15 Positionen verhalten soll. Das Ergebnis zeigt, welcher Kandidat der eigenen Erwartungshaltung am nächsten liegt.

Deine Aufgabe ist es nun: Schlüpfe in die Rolle eines Politikers, finde heraus, wie sehr Du über Positionen Bescheid weißt und welcher Kandidat Dir am nächsten steht.

Michael Ehmann (SPÖ) Siegfried Nagl (ÖVP) Mario Eustacchio (FPÖ) Tina Wirnsberger (GRÜNE) Elke Kahr (KPÖ) Philip Pacanda (PIRAT) Tatjana Petrovic Gerhard Mariacher (WIR) Niko Swatek (NEOS) Rainer Maichin (EINSPARKRAFTWERK)

weiter zum Barometer zur Graz Wahl 2017

Insights
Aufnahmedatum: 20.12.2016 und 09.01.2017
Finanzierung: neuwal.com Eigenmittel
Idee, Interviews und digitale Umsetzung: Dieter Zirnig
© neuwal.com

The following two tabs change content below.
Der Weg zur politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 8 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen - seit einigen Jahren selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Media Strategy, Digitales Marketing, Innovation und Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.