von
   

Hans Kirchmeyr hat sich drei Dialoge zwischen Susanne Schnabl und Norbert Hofer angeschaut und analysiert. Seht hier eine Analyse vom ORF Report Interview vom 12.09.2016:

The following two tabs change content below.
Der Weg zur politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 8 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen - seit einigen Jahren selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Media Strategy, Digitales Marketing, Innovation und Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.
  • Paul

    Scheinbar ist das ein Auftrag an Hans Kirchmeyr, einen der beiden Kandidaten in den Dreck zu ziehen.
    Denn sonst hätte er auch die Diskussion mit Van der Bellen „analysiert“!

    Wobei es sich mehr um perfide Unterstellungen, als um Analyse handelt.
    Denn bei einem Versprecher von Norbert Hofer gleich von einer Lüge zu reden ist sehr untergriffig.
    – Briefwahl nicht für Auslandsösterreicher, er meinte eigentlich die Wahlkarten, die Frau Schnabel angesprochen hat
    – Später stellt Norbert Hofer auch klar, dass man vom Ausland weiterhin mit Brief wählen können muss.

    Und dann zu behaupten, Frau Schnabel hat alles richtig gesagt ist dann wirklich dreist.
    – Wer will denn bitte die Wahlkarten abschaffen?

    Um den bisherigen Stillstand und Machterhalt abzuwählen muss man Norbert Hofer wählen.

    • nBmnp

      Sie müssen irgendwie von den Themen ablenken.

      Hofer thematisiert die Flüchtlingspolitik. VdB sagt dazu einfach gar nichts oder die Standardantwort (das müssen sich die Experten anschauen)

      Hofer thematisiert das Demokratiedefizit in Österreich (Volksbefragungen, etc.). VdB sagt dazu einfach gar nichts oder die Standardantwort (das müssen sich die Experten anschauen)

      Hofer thematisiert dass die EU ihre eigenen Verträge nicht einhält. VdB sagt dazu einfach gar nichts oder die Standardantwort (das müssen sich die Experten anschauen)

      Hofer thematisiert TTIP und CETA. VdB sagte zuerst er sei dafür, dann war er dagegen und zu CETA hat er noch gar nichts gesagt.

      usw.

      Was thematisiert VdB und seine Unterstützer?

      Glawischnig thematisiert VdBs Krebsgerüchte.

      VdB thematisiert, dass er Promis im Unterstützerkomitee hat.

      Seine Unterstützer (inklusive Kirchmeyr) thematisieren tatsächliche oder eingebildete rhetorische Spitzfindigkeiten.

      Das sind alles Themen, die nichts mit Politik zu tun haben, ganz im Gegenteil: Sie wollen davon ABLENKEN!

    • P.B

      Also wenn ich mir diesen optischen Al Kaida Verschnitt Kirchmayr mit seinem, nach dem Versprecher „repräsentativer“ ungustiösen Husten und Gegrunze anhöre, wird mir klar, daß Österreich dem Abgrund entgegensteuert. Kirchmayr trägt Mitschuld am Untergang unserer Republik. Am Ende werden diese Staatzersetzenden Linken, welche unter dem vorgetäuschten Mantel des Intellekts agieren, wieder fadenscheinige Argumente hervorzaubern und auf Andere die Schuld zuschieben. Wer ist dieser entbehrliche Möchtegern-ANALytiker? Weshalb beleuchtet er nich VdBs hervorragende Lungengeschichte? Ach ja, das wäre ja kontraproduktiv. Ergo, Kirchmayr ist auch ein befangenes Polita…….h.

  • logisch ist

    An diesem Video kann man recht schön erkennen, dass ein Bart kein Ersatz für eine schlüssige Argumentation ist. Das gilt auch, aber nicht nur für den IS.