Vergangenen Samstag fand der „Hanfwandertag 2016“ in Wien statt. Eine neuwal Fotostrecke von Daniel Weber

© Daniel Weber | neuwal.com

Christian-Broda-Platz, der Ausgang der neu gestalteten Mariahilfer Straße: bereits einige hundert TeilnehmerInnen fanden sich am frühen Nachmittag bei entspannter Musik am Treffpunkt ein.

© Daniel Weber | neuwal.com

Was manchen nicht bewusst zu sein scheint: Konsum, Besitz und Weitergabe von THC-haltigen Produkten ist auch am #Hanfwandertag verboten. Die Polizei ging immer wieder durch die Reihen …

© Daniel Weber | neuwal.com

… und begleitete zur Perlustrierung.

© Daniel Weber | neuwal.com

Und sollte es tatsächlich zur Anzeige kommen: Werbung eines Internethändlers, der vom Drogen-Selbsttest bis zum „Fake-Penis“- zur täuschend echten Abgabe von „Synthetischem Urin“ – alles für den Fall des Falles im Katalog hat. (darf, laut Händlerhinweis, natürlich „nicht benutzt werden, um Drogentests / Kontrollen / Untersuchungen / etc. zu manipulieren“)

© Daniel Weber | neuwal.com

Der Hanfwandertag als Mischung aus Konzertveranstaltung, politischer Demonstration und Messe der Cannabis Zubehör Industrie. Offizieller Beginn der Veranstaltung war 12 Uhr

© Daniel Weber | neuwal.com

Gegen 16 Uhr setzte sich der eigentliche „Wandertag“, eine Parade, begleitet von mehreren Sattelschleppern, in Bewegung.

© Daniel Weber | neuwal.com

Und zog über den Gürtel zur Alserstraße, von dort über die Universität und das Parlament, zum Heldenplatz.

© Daniel Weber | neuwal.com

Laut Polizei nahmen 2000 Personen an der Demonstration teil. nochrichten.net zählte 5000-6000 Menschen.

© Daniel Weber | neuwal.com

Die Demonstration war bis 22 Uhr angemeldet.

___

Alle Fotos © Daniel Weber auf flickr.com:

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.