VertreterInnen mehrerer SPÖ naher (Jugend-) Organisationen sowie die Plattform für eine Menschliche Asylpolitik und die Volkshilfe protestierten am Donnerstag gegen weitere Verschärfungen im Asylrecht. Eine neuwal Fotostrecke von Daniel Weber:

© Daniel Weber | neuwal.com

In der Kritik steht ein Antrag der Bundesregierung zur Verschärfung im Asylrecht.

© Daniel Weber | neuwal.com

Darin enthalten sind etwa das „Asyl auf Zeit“, erschwerte Familienzusammenführung und Einschränkungen bei der Möglichkeit, überhaupt Asyl beantragen zu dürfen.

© Daniel Weber | neuwal.com

Ebenso soll mittels einer „Notfallsverordnung“ eine Möglichkeit zur Verhängung einer Art „Ausnahmezustand“ geschaffen werden.

© Daniel Weber | neuwal.com

Am Protest beteiligen sich die Sozialistische Jugend (SJ), der Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ), die Aktion kritischer Schüler_innen (AKS), die Junge Generation in der SPÖ (JG), die Volkshilfe und die Kinderfreunde sowie die Plattform für eine Menschliche Asylpolitik.

Das Fotoalbum auf flickr.com