Nach der Wahl gibt es den schon klassischen neuwal Umfragencheck: Wie sind die Umfragen im Vergleich zum Wahlergebnis gelegen? Zur Challenge stehen diesmal sechs Wahlumfragen, die bis drei Wochen bzw. drei Wochenenden vor der Wahl publiziert wurden:

  • OGM/Kurier (n=793, 03.10.2015)
  • Market/Der Standard (n=405, 02.10.2015)
  • Gallup/ÖSTERREICH (n=400, 02.10.2015)
  • Unique Research/Heute (n=800, 02.10.2015)
  • Unique Research/Kronen Zeitung (n=1.000, 25.09.2015)
  • Gallup/ÖSTERREICH (n=400, 19.09.2015)

Hier der Enstand

Nach dem Wahlendergebnis inkl. Wahlkarten gibt es folgenden Endergebnis beim Umfragenvergelcih: Unique Research (Kronen Zeitung, n=1.000) und OGM (Kurier/n=793) liegen mit 6.9 bzw. 6.8 Prozentpunkten Abweichung bei den Wahlumfragen voran. Zu erwähnen ist, dass OGM bei allen Umfragewerten der Parteien innerhalb der Schwankungsbreite liegt – die Umfragewerte von Unique Research nicht. 6.9 und 6.8 sind Werte, die sich in den TOP 10 der Wahlumfragen mit den geringsten Abweichungen befinden. Und zwar auf Platz 7 und 8 (von 56).

 

vergleich-umfargen
benchmarks

 

  • 6.9* – OGM/Kurier (n=793, 03.10.2015)
  • 10.4* – Market/Der Standard (n=405, 02.10.2015)
  • 11.6 – Gallup/ÖSTERREICH (n=400, 02.10.2015)
  • 8.8 – Unique Research/Heute (n=800, 02.10.2015)
  • 6.8 – Unique Research/Kronen Zeitung (n=1.000, 25.09.2015)
  • 11.6 – Gallup/ÖSTERREICH (n=400, 19.09.2015)

*) alle Umfragewerte liegen innerhalb der Schwankungsbreite

Schneller Check

  • Die meisten Umfragen sahen ein Duell um Platz 1 zwischen SPÖ und FPÖ
  • Einzig OGM und Unique Research differenzieren sich mit 4 %-Punkten Abstand zwischen SPÖ und FPÖ in ihren Umfragen.
  • Generell wurde die SPÖ zu niedrig bewertet (35-38 %)
  • FPÖ zu hoch bewertet (32-35 %)
  • Einig waren sich alle Institute bei den GRÜNEN, ÖVP und den NEOS.
  • Voran liegen die beiden Umfragen mit dem größten Umfrage-’n‘

 

» Detailübersicht vom Umfragencheck zur Wien Wahl 2015

 

check_overview