Am Samstag fand in Wien eine Großdemonstration gegen die Asylpolitik der Regierung statt. Eine neuwal Fotostrecke: 

© Daniel Weber | neuwal.com

Bereits um die Mittagszeit versammelten sich tausende TeilnehmerInnen am Christian-Broda-Platz, dem Eingang zur Mariahilfer Straße.

© Daniel Weber | neuwal.com

Auch sehr viele Flüchtlinge nahmen an der Demonstration teil. Um 14:30 setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung.

© Daniel Weber | neuwal.com

Die Demonstration führte über den „Walk of fame der Menschlichkeit“, einem 300 Meter langen, mit Portraits von Flüchtlingen und HelferInnen beklebten, Teilstück der neuen Fußgängerzone. (facebook.com/InsideOutAustria)

© Daniel Weber | neuwal.com

Die Menge marschierte an einem  Stand der wahlkämpfenden Freiheitlichen Partei vorbei. Abgesehen von vereinzelten Anti-FPÖ Sprechchören blieb die Stimmung aber sehr friedlich.

© Daniel Weber | neuwal.com

Ein Anagramm

© Daniel Weber | neuwal.com

Die ersten Demonstrantinnen erreichten die Ringstraße, die letzten gingen gerade am C.Broda-Platz los.

© Daniel Weber | neuwal.com

Die TeilnehmerInnenzahl wurde zwischen etwas über 20000 und fünfzig tausend Menschen geschätzt. (Zählung nochrichten.net)

© Daniel Weber | neuwal.com

Nach der Abschlusskundgebung vor dem Parlament begaben sich die Demonstrierenden zum Konzert #VoicesForRefugees auf den Heldenplatz.

Link zum kompletten Album auf flickr.com