Zahlreiche teilnehmende Schulen und Organisationen haben den LANGEN TAG DER POLITIK am 24.9. zu einem gelungenen Aktionstag gemacht und es über 1500 Jugendlichen ermöglicht, sich bestmöglich auf die Wien-Wahl vorzubereiten. Ganz besonders freut es uns, dass mit Interface Wien auch eine Organisation teilgenommen hat, die bei der Integration Neuzugewanderter eine wichtige Rolle spielt. So wurde es auch EU-BürgerInnen ermöglicht, mehr über die Wien-Wahl zu erfahren.

Hier ein kurzer Bericht der Kursleiterin Teresa Nöbauer:

Das Jugend College
Das Projekt Jugend College von Interface Wien ist ein Bildungsangebot, das speziell für neu zugewanderte Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren konzipiert ist und auf das Österreichische Sprachdiplom vorbereitet, in dem aber auch Englisch, Mathematik, Landeskunde, EDV und Politische Bildung angeboten wird. Die Kurse helfen bei der Berufsorientierung und begleiten beim Erstellen eines Zukunftsplans.

„Stellt euch vor, wir fliegen alle in Urlaub! Wohin fliegen wir… nach Miami? Wir freuen uns auf unsere Reise, aber dann passiert etwas Tragisches: Unser Flugzeug stürzt ab! Wir landen auf einer verlassenen Insel und müssen auf absehbare Zeit dort leben. Was können wir tun? Wie organisieren wir uns? Treffen wir gemeinsam Entscheidungen, lassen wir uns durch eine Gruppe vertreten oder braucht es eine Person, die uns sagt was wir tun sollen?“

IMG_6006
Ausgehend von dieser Situation haben sich unsere Jugendlichen am Langen Tag der Politik intensiv mit den Möglichkeiten der politischen Teilhabe auseinandergesetzt. Durch das vielseitige, interaktive Programm konnten alle wahlberechtigen EU-BürgerInnen nicht nur mehr über politische Systeme erfahren und die Parteienlandschaft Österreichs kennenlernen, sondern sie wurden aktiv in Wahlentscheidungsprozesse eingebunden und machten sich ein Bild von den SpitzenkandidatInnen und Bezirksvertretungen der Wien Wahl 2015 und deren Parteiprogramm.

IMG_5998
Für unsere Jugendlichen, meist Erst-WählerInnen, war das ein tolles Highlight und ein schönes Zeichen von neuwal.com, wie Integration am besten funktioniert: Durch die Möglichkeit zu partizipieren, um gemeinsam die Zukunft in Wien zu gestalten.

IMG_6010

The following two tabs change content below.
Der gebürtige Oberösterreicher Wolfgang Marks lebt seit nunmehr gut 10 Jahren in Wien und hat hier Politikwissenschaften und Internationale Entwicklung studiert. Schon immer sah er in einer richtig verstandenen politischen Bildungsarbeit einen wesentlichen Schlüssel zum Funktionieren einer Demokratie. Nur durch aktive Teilhabe reflektierter, kritischer Menschen kann solch eine Form des Zusammenlebens überhaupt möglich sein. Bei neuwal will er daher aufzeigen, dass jedeR Politik positiv und konstruktiv mitgestalten kann. So holt er als Ressortleiter des innowal innovative Projekte vor den Vorhang, engagiert sich beim LANGEN TAG DER POLITIK und versucht in seinen Artikeln auf oft vergessene Politikfelder wie beispielsweise die Entwicklungspolitik einzugehen.