Am Wiener Stephansplatz veranstaltete der Verein gegen Tierfabriken am Donnerstag eine Protestaktion gegen die sogenannte Gatter- Jagd. Eine neuwal Fotostrecke:

© Daniel Weber | neuwal.com

Bei der Gatter-Jagt handelt es sich um eine Form kommerziell betriebener „Jagd“ auf dafür in Gehegen gehaltene Wildtiere.

© Daniel Weber | neuwal.com

Die Aktivistinnen zäunten einen Bereich des Stephansplatzes ein und errichteten einen Hochstand. Nackte und „verwundete“ Teilnehmerinnen stellten die erlegten Tiere- als Josef Pröll und Alfons Mensdorff- Pouilly maskierte Aktivisten im Hochstand- die Jäger dar.

© Daniel Weber | neuwal.com

Der VGT startete mit der Aktion seine Kampagne zum Verbot „der Züchtung und Haltung von Tieren für die Jagd in Österreich“

© Daniel Weber | neuwal.com

Das komplette Fotoalbum Auf flickr.com:

LINK zur Presseaussendung des VGT: