Julian Schmid (GRÜNE) ist der erste österreichische Politiker, der WhatsApp öffentlich nutzt. 0664/88327408 lautet die Telefonnummer, die bei den WhatsApp-Kontakten hinzugefügt werden kann, um regelmäßig Updates und News vom Nationalratsabgeordneten Julian Schmid zu bekommen. Grund genug für mich, mit Julian Schmid eine Premiere durchzuführen: Nämlich ein WhatsApp-Interview von unserem neuwal-WhatsApp-Account, bei dem ich ihm 8 Fragen gestellt habe. Danke dafür!

julianschmid.whatsapp

Hallo Julian – coole Idee! Darf ich Dir von unserem neuwal Account gleich „8 Fragen an Julian Schmid“ stellen? Wäre großartig. Danke!

1. Du bist seit heute auf WhatsApp: Was ist die Idee dahinter, was motiviert Dich?
Boah viele Fragen
1. die Idee ist mir gekommen als ich mit einem Freund gewhatsappt habe – ich hab mir gedacht warum nicht mit allen die mich kontaktieren wollen? wir leben im digitalen Zeitalter & ich will als Abgeordneter für alle Jungen immer erreichbar sein.
2. Wie groß ist das Interesse am ersten Tag? Wieviele Dialoge hattest Du schon?
2) das Interesse ist unglaublich groß alleine wo ich diese Frage beantworte sind sind schon wieder 2 neue Anfragen reingekommen!! Jetzt 3. ich Versuch jede zu beantworten – es sind Fragen, Fotos & Feedback dabei! Alles. Extrem cool! Aber ich komm kaum mit dem Antworten hinterher – und ihr macht mich auch nicht gerade schneller
3. Wenn man dich added und mit Dir Kontakt aufnimmt: Bist Du tatsächlich dahinter oder jemand anders (Presse, etc.)?
natürlich ich!! Bei allen meinen Socialmedia Accounts poste & lese & kommentiere ich selbst! Aber Whatsapp ist natürlich der schnellste Draht – das poppt ja bei mir am smartphone direkt auf.
4. Mit welcher Response-Zeit können UserInnen rechnen?
möglichst schnell, aber manchmal kanns schon bisschen dauern – schließlich will ich ja nicht im Parlament aufs Handy schauen! Und da gerade so unglaublich viele Anfragen kommen – werd ich wahrscheinlich noch länger tippen Aber taugt mir total
5. Hast Du Dir ein Ziel gesetzt? Mit wievielen Kontakten rechnest Du nach – sagen wir – einem Monat?
nein. Ausprobieren ist angesagt! Da ich der erste Politiker bin der Whatsapp öffentlich nutzt hab ich keinen Vergleich! Ich freu mich über möglichst viele die da mit mir ausprobieren wobei das whatsappen an sich ist ja das gleiche wie immer – vor allem sogar mit coolen Öko emojis
6. Was tut sich derzeit im Parlament und woran arbeitest Du?
7. Was sind die Top-3-Themen, für die Du Dich momentan einsetzt?

heute Petitionsausschuss, HYPO Ausschuss – ich hab viele Projekte am Start z.b. Schau ich grad dass das TOP-Jugendticket auch für Studierende kommt! Auch will ich dass die Zentralmatura kein weiteres Chaos & keine Skandale produziert! Meine top Prioritäten: Umwelt (heuer ist der entscheidende Klimagipfel in Paris), Bildung (bessere Schulen – Talente vor Schwächen) und generell müssen mehr Junge in die Politik. Das alte system braucht frischen Wind
8. Die Wien Wahlen stehen vor der Türe: Wie und in welcher Form wirst Du Dich als Grün-Parlamentarier einsetzen?
lasst euch überraschen

Danke