Eine Glosse von Mike Prock.

HC Strache kann es nicht fassen. Schon wieder hat ihn die linke Lügenpresse falsch verstanden. Wie aus der Abkürzung für Sozialistische Antifa – SA – ein Nazivergleich konstruiert wurde, passt eben zum System der gleichgeschalteten Medien. Und die Freiheitlichen sind die neuen Juden! Und das, obwohl doch alles eindeutig keine Anspielungen sind?

Zum Beispiel beim Abgeordnetenkollegen Harald Jannach nicht, den Strache liebevoll HJ nennt. Letzthin kam er mit neuen schwarzen Schuhen ins hohe Haus. HC’s Kommentar: „Super SS“ erntete ein zufriedenes Nicken. Jannach hatte es also verstanden.

Über den internen Schneebericht der FPÖ Pressestelle hat sich auch noch niemand beschwert. Wenn wiedermal Niederschläge in den alpinen Pisten zu erwarten sind, kürzen es die fleißigen Kollegen zur Zeit- und Papierersparnis mit NSDAP ab. Praktisch, aber echt keine Nazis. Oder Reinhard Bösch, der stählerne Freund aus Vorarlberg. Hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder. In Parteikreisen wird er nur: Bösch die Maschine genannt. BDM eben.
Anstreifen an Früher? Ewiggestrig? Strache ist sprachlos. Sogar sein Busenfreund pflichtete ihm bei, als sich HC am Telefon beschwerte. Strache ist von ihm sowieso begeistert. Er blüht im EU-Parlament so richtig auf. HC würde sogar so weit gehen, ihn den größten Vilimsky aller Zeiten zu nennen. Den Grövaz!

  • Paul

    Die heutigen Faschisten sind jene, die vor der Hofburg schreien und brüllen, die Stadt verwüsten, und anderen das Recht auf freie Meinungsäußerung verbieten wollen.
    Das Ärgste daran ist jedoch: Es fällt ihnen nicht einmal auf!