Das Bündnis „Menschenrechte kennen keine Grenzen“ veranstaltete Dienstag Abend eine Kundgebung am Wiener Ballhausplatz. An der Demonstration für ein menschenrechtskonformes Asylwesen in der Europäischen Union nahmen rund 800 Menschen teil. Zeitgleich fanden in Paris und London Kundgebungen unter demselben Motto statt.

Eine neuwal Fotostrecke:

Als RednerInnen traten Dora Schimanko und der Syrer Tamina Nashed, die Filmemacherin Nina Kusturica und die Flüchtlingsbetreuerin Afnan al-Jaderi sowie Adalat Khan vom Refugee Protestcamp auf.

Zum Abschluss wurde ein großes „SOS“ aus Kerzen auf dem Ballhausplatz entzündet. Der Abend klang mit Auftritten vom Fight Rap Camp, den Gewinnern des FM4 Protestsongcontests, und der Polka-Punk-Band Roy de Roy aus. Durch das Programm führte Zeynep Arslan.

LINK: Menschenrechte kennen keine Grenzen
Das Fotoalbum auf Flickr:
The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.
  • vv

    Danke!