Am Abend des 8. Mai, dem Tag der Kapitulation der Wehrmacht und dem Ende des 2. Weltkriegs in Europa, fanden in Wien zwei sehr unterschiedliche Gedenkveranstaltungen statt.

Um 17 Uhr versammelten sich vor der Universität Wien gut 500 Personen zu einer Demonstration. Unter dem Motto „nie wieder Faschismus“ marschierten die Teilnehmerinnen durch den 8. und 9. Wiener Gemeindebezirk, vorbei an Buden und Lokalen einschlägiger Burschenschaften. Der Demonstrationszug endete am Gelände des Universitäts- Campus im alten AKH. Zur Demonstration rief die „Offensive gegen Rechts“ auf.

Eine neuwal Fotostrecke:

Wenige Stunden später fanden sich mehrere tausend Menschen am Wiener Heldenplatz zum „Fest der Freude“ ein. Bereits zum zweiten Mal fand dieses Gratiskonzert der Wiener Symphoniker, veranstaltet vom Mauthausen Komitee, am Heldenplatz statt. Hohe Vertreterinnen der österreichischen Bundespolitik, wie etwa Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Bundeskanzler Werner Faymann, waren unter den Besuchern.

Eine neuwal Fotostrecke:

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.