Im Hinblick auf die Wahlen zum EU-Parlament Ende Mai 2014 widmen wir uns im EUwal den Mitgliedsstaaten der EU. Nach Belgien und den Niederlanden finden die Benelux-Staaten nun mit Luxemburg ihren Abschluss.

EUwal in den walmanach Länderportraits
EU-Wahlumfragen
» EU-Wahlumfragen und Mandatsstatus

Auf nationaler Ebene gab es erst unlängst eine große politische Veränderung: Durch das Aufkommen der Geheimdienstaffäre kam es 2013 zu Neuwahlen, welche zwar die Partei von Jean-Claude Juncker (Premierminister seit 1995) gewann. Doch die Regierung stellt seither die eine Koalition aus der liberalen DP (Demokratesch Partei), der sozialdemokratischen LSAP (Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei) und den luxemburgischen Grünen (Déi Gréng). Dafür wird Juncker nun (von den deutschen Parteien CDU und CSU) als aussichtsreicher Kandidat für die Position des Kommissionspräsidenten gehandelt.

Stats

lx_laenderportrait

Facts Figures
Einwohner 537.039
Fläche 2.586 km²
Bevölkerungsdichte 207 Einwohner/km²
BIP/Kopf 1 103.827,99 USD (2011)
GINI-Koeffizient 2 30,8 (2000)
Pressefreiheits-Index 3 Platz 4 (2014)
Korruptionsindex 4 Platz 11 (2013)
Human Development Index 5 sehr hoch, Platz 26 (2014)
Arbeitslosigkeit 6 6 % (2013)
Jugendarbeitslosigkeit 7 20 % (2014)
in der EU seit 8 01.01.1958
Eurozone 9 Ja
Schengenraum 10 Ja

Aktuelle Regierung

Die Gambia-Koalition, eine Regierung der Liberalen, Sozialdemokraten und den Grünen, brachte einen Wechsel an der Spitze des Landes. Der Ministerpräsident Xavier Bettel wurde nach der Wahl mit der Regierungsbildung beauftragt, obwohl seine Partei, die DP, auf dem dritten Platz gelandet war. Jedoch war sie mit einem Zuwachs von 3,3 Prozentpunkten die Gewinnerin der Wahl, während Junckers CSV 4,3 % und die LSAP unter Etienne Schneider 1,3 % verloren. Und so ist es nun die erst zweite Legislaturperiode seit 1945 (!), an deren Spitze nicht die christlichsoziale Volkspartei (Chrëschtlech Sozial Vollekspartei) steht.

Der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel, gemeinsam mit dem ö. Bundeskanzler Werner Faymann bei seinem Amtsbesuch am 26.2.2014
Der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel, gemeinsam mit dem ö. Bundeskanzler Werner Faymann bei seinem Amtsbesuch am 26.2.2014

Aktuelle Situation im EU-Parlament

Bei der Europawahl 2009 kam die CSV mit großem Abstand (und trotz massiver Verluste) auf Platz 1 (31,3 % bei einem Minus von 5,8 %), gefolgt von den drei recht knapp beieinander liegenden Parteien LSAP (19,5 % bei einem Minus von 2,5 %), DP (18,6 %, bei einem Plus von 3,7 %) und den Gréng (16,8 % bei einem Pllus von 1,8%)

Von den sechs Sitzen, welche Luxemburg zusteht, hat sich jedoch trotz teils massiver Stimmverschiebungen nichts verändert: die CSV füllt 3 Sitze, LSAP, DP und Déi Gréng jeweils einen, alle anderen Parteien haben zu wenig Prozent und somit keinen Sitz erreicht.

Fraktion Lager Mandate LUX-Partei % Mand.
EVP Christdemokraten 3 Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) 31.3 3 (3)
S&D Sozialdemokraten 1 Lëtzebuerger Sozialistesch Arbechterpartei (LSAP) 19.5 1 (1)
ALDE Liberale 1 Demokratsch Partei (DP) 18.6 1 (1)
Grüne/EFA Grüne 1 Dei Greng (DG) 16.8 1 (1)
fraktionslos 0 Alternativ Demokratesch Reformpartei (ADR) 7.4 (0)
Dei Lenk 3.4 (0)
Biergerlëscht 1.4 (0)
Jean-Claude Juncker, Ex-Premier von Luxemburg und Kandidat für die Position des EU-Kommissionspräsidenten (CC BY SA - Zinneke / Wikipedia)
Jean-Claude Juncker, Ex-Premier von Luxemburg und Kandidat für die Position des EU-Kommissionspräsidenten (CC BY SA – Zinneke / Wikipedia)

Ausgangssituation

Luxemburg signalisiert Einlenken beim Bankgeheimnis
Der neue luxemburgische Premier Xavier Bettel hat erklärt, dass, wenn Verhandlungen mit den Nicht-EU-Ländern Schweiz, Liechtenstein, Monaco und San Marino zur Weitergabe von Steuerdaten aufgenommen werden und es in die richtige Richtung geht, Luxemburg bereit sei, im Bankgeheimnisstreit einzulenken. Bei der Diskussion um die neuen Gesetze hatten sich bisher Luxemburg und auch Österreich quergestellt, da die angestrebte Verschärfung „praktisch das Ende des Bankgeheimnisses“ bedeute, so AFP.

CO2-Ausstoß seit 1990 nur um 8 statt 28 Prozent verringert #Kyoto
Der Sonderbericht des luxemburgischen Rechnungshofes kommt laut tagblatt.lu zum Schluss, dass Luxemburg das selbstgesteckte Ziel, 28 Prozent der CO2-Ausstoße (im Vergleich zu 1990) bei weitem nicht erreicht hat. 1997 stand man damit an der Spitze der „Reduzierungswilligen“. Geschafft hat man schließlich rund 8 %. Statt in Reduzierungsmaßnahmen zu investieren, hat man sich mit Emissionszertifikaten sozusagen freigekauft.

Jean-Claude Juncker zum EVP-Spitzenkandidaten gewählt
Nachdem die CDU mitteilte, dass sie den ehemaligen luxemburgischen Premierminister und jahrelangen Vorsitzenden der Euro-Gruppe (von 2005 bis 2013) als Spitzenkandidaten für die Position des Kommissionspräsidenten unterstützen werde, hat sich Juncker auf dem Kongress der EVP als Spitzenkandidat durchgesetzt. Für die CDU, so der Spiegel, wäre Juncker (der auch fließend deutsch spricht) ein gelungener Gegenkandidat zu Martin Schulz, dem Spitzenkandidaten der europäischen Sozialdemokraten.

Parteien (Auszug)

Europapartei
Fraktion
Spektrum
Partei vglb. österr. Partei mit gleicher Basis in der EU *)
Parteiname Ausrichtung **)
CSV EVP (Europäische Volkspartei)
EVP (Fraktion der Europäischen Volkspartei)
Christdemokraten
ÖVP (Österreichische Volkspartei)
Chrëschtlech Sozial Vollekspartei Christlich-Sozial, Konservatismus
LSAP SPE (Sozialdemokratische Partei Europas)
S&D (Progressive Alliance of Socialists & Democrats)
Sozialdemokraten
SPÖ (Sozialdemokratische Partei Österreichs)
Lëtzebuerger Sozialistesch Arbechterpartei Sozialdemokratie
DP ALDE (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa)
ALDE (Group of the Alliance of Liberals and Democrats for Europe)
Liberale
NEOS (NEOS – Das neue Österreich)
Demokratesch Partei Liberalismus
DG EGP (Europäische Grüne Partei)
Grüne/EFA (The Greens–European Free Alliance)
Grüne
GRÜNE (Die Grünen Österreichs)
Dei Greng Grüne Politik
ADR AECR (Allianz der Europäischen Konservativen und Reformisten)
fraktionslos (fraktionslos)
Alternativ Demokratesch Reformpartei
DL EL (Europäische Linke)
fraktionslos (fraktionslos)
Linke
ANDERS (Europa Anders)
Déi Lénk Demokratischer Sozialismus
KPL keine (-)
fraktionslos (fraktionslos)
Linke
Kommunistesch Partei Lëtzebuerg Kommunismus
PPLU PPEU (European Pirate Party)
fraktionslos (fraktionslos)
Liberale
PIRAT (Piratenpartei Österreichs)
Piratepartei Lëtzebuerg Internetpolitik

**) Klassifizierung nach Wikipedia

Aktuelle EU-Wahlumfragen für Luxemburg

Keine aktuellen Wahlumfragen für Luxemburg vorhanden.

Text: Dominik Leitner, Grafik und Visualisierung: Dieter Zirnig

Quellen und Fußnoten:

  1. o.V. (2014): GDP per capita (current US$), worldbank.org, Abrufdatum: 22.2.2014
  2. o.V. (2014): Gini Index, worldbank.org, Abrufdatum: 22.2.2014
  3. Reporter ohne Grenzen (2014): Reporter ohne Grenzen veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit, reporter-ohne-grenzen.de, Abrufdatum: 22.2.2014
  4. Transparency International (2014): Corruption Perception Index 2013, transparency.org, Abrufdatum: 22.2.2014
  5. United Nations Development Programme (2014): List of countries by Human Development Index, en.wikipedia.org, Abrufdatum: 22.2.2014
  6. Eurostat (2014): Arbeitslosenquote in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Dezember 2013, statista.de, Abrufdatum: 22.2.2014
  7. Eurostat (2014): Anzahl der arbeitslosen Jugendlichen in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Dezember 2013, statista.de, Abrufdatum: 22.2.2014
  8. o.V. (2013): Geschichte der EU, zukunfteuropa.at, Abrufdatum: 22.2.2014
  9. o.V. (o.J.): Euro area member states, eurozone.europa.eu, Abrufdatum: 22.2.2014
  10. o.V. (2014.): Schengenraum, help.gv.at, Abrufdatum: 22.2.2014
The following two tabs change content below.
freier Journalist (dominikleitner.com) • Autor (Neon|Wilderness) • Lokaljournalist (MFG-Magazin) • CD-Kritiker (subtext.at • Journalismus-Student an der FHWien

Neueste Artikel von Dominik Leitner (alle ansehen)