Am Dienstag Abend fanden in Wien zwei zeitgleiche Demonstrationen statt. Etwa 1000 Menschen demonstrierten für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Causa Hypo Alpe Adria. Während im Nationalrat zum Thema debattiert wurde, sammelte sich der Demozug vor der Parteizentrale der SPÖ. Von dort ging es über den Minoritenplatz und das Bundeskanzleramt zum Heldenplatz.

Eine neuwal Fotostrecke:

Eine Gruppe von „Gegendemonstranten“ dankte in ihrer satirischen Aktion der Regierung für die beschlossene Abwicklung der Bank. „Bravo Spindi, weiter so. Die Hypo Anstalt macht UNS froh! Schröpft für uns die blöden Massen. Lass es klingeln in den Kassen!“

Tag der politischen Gefangenen

Ebenfalls gegen 18 Uhr versammelten sich etwa 250 Personen vor der Universität Wien. Die Demonstration führte vom Schottentor über die Nebenfahrbahn der Ringstraße an der Bundespolizeidirektion vorbei zum Polizeianhaltezentrum auf der Rossauer Lände. Die TeilnehmerInnen forderten die Freilassung „aller politischen Gefangenen“.

Eine neuwal Fotostrecke:

Im besonderen geht es um einen seit den Ausschreitungen bei den Protesten gegen den Akademikerball in Untersuchungshaft sitzenden deutschen Aktivisten. Ihm wird die Rädelsführerschaft bei den Krawallen am Stephansplatz und am Graben vorgeworfen. Die Angaben zur Schadenssumme wurden von anfänglich über einer Million Euro auf nunmehr rund fünfhunderttausend Euro halbiert.

An der Demonstration beteiligten sich aber auch zahlreiche AktivistInnen des Flüchtlingsprotestes. Acht der Protestbewegung nahe stehende Personen stehen seit Montag wegen des Verdachts der Schlepperei und der Bildung einer Kriminellen Vereinigung in Wiener Neustadt vor Gericht.

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.