Neben einem Grundmandat im jeweiligen Bundesland, gibt es in Österreich die Vier-Prozent-Hürde, um in den Nationalrat zu kommen. Auf Basis dieser Hürde, stelle ich die Frage: „Wieviele Stimmen benötigt eine Partei, um bei der Nationalratswahl 2013 österreichweit über 4 % und somit in die Mandatsränge zu kommen?“

Auf Basis der Wählerevidenz von der Volksbefragung Wehrpflicht 2013 (=Wahlberechtigte) und den Werten der abgegebenen gültigen Stimmen von der Nationalratswahl 2008 errechnet sich die Mandatshürde mit zwei unterschiedlichen Wahlbeteiligungen: (1) auf Basis der Wahlbeteiligung von der Nationalratswahl 2008 (78.81 %) und (2) auf Basis einer Umfrage zur Wahlbeteiligung Ende Juni 2013 (59 %, n=700, Hajek).