von
   

Drei Wahlumfragen wurden in der Woche vom 30. Juni 2013 veröffentlicht: Karmasin (veröffentlich in heute.at), Gallup (veröffentlicht in ÖSTERREICH) und OeConsult (veröffentlicht in Mein Bezirk) befragten zwischen 400 und 1.000 Personen, welche Partei sie diesen Sonntag wählen würden. Während die Tageszeitung ÖSTERREICH „SPÖ führt in Wahl-Umfrage klar, Stronach verliert“ schreibt, zeigen wir, dass das unter Berücksichtung der Schwankungsbreite etwas anders aussieht und geben tiefere Einblicke.


Mit unserem Wahlumfragenüberblick möchten wir einen journalistischen Beitrag leisten, Umfragedaten seriös und unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite zu visualisieren, zu vergleichen und zu beobachten. Aktuelle Umfrageergebnisse vom Juni für die Bundesländer liegen nicht vor, sind in unserer Wahlumfragen-Übersicht jedoch jederzeit übersichtlich abrufbar.

Inhalt

1. Wahlumfragen der Woche (24.-30. Juni 2013)

1.1. Wahlumfragen in absoluten %-Werten

Karmasin (28.06.13)
n=800
OeConsult (28.06.13)
n=1.000
Gallup (29.06.13)
n=400
Partei
%
Mand.
%
Mand.
%
Mand.
SPÖ
29
57
26.7
51
28
55
ÖVP
25
49
25
45
25
49
FPÖ
18
35
18
35
19
35
GRÜNE
15
29
14
30
14
27
TS
7
13
9
14
8
15
BZÖ
2
0
4.4
8
2
0
NEOS
2
0
KPÖ
1
0
PIRAT
1
0
SONST
2.7
0
4
0

 

1.2. Wahlumfragen unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite

Umfragewerte aller Wahlumfragen der Woche vom 24. bis 30. Juni 2013
umgelegt auf die Schwankungsbreite
Partei
von (min.)
bis (max.)
SPÖ
23.6
32.4
ÖVP
20.76
29.24
FPÖ
15.16
22.84
GRÜNE
10.6
17.5
TS
5.34
10.66
BZÖ
0.63
5.7
NEOS
1.06
2.97
KPÖ
0.31
1.69
PIRAT
0.31
1.69
SONST
2.08
5.92

 

1.3. Schneller Vergleich

Relativ stimmig zeigen sich die drei publizierten Wahlumfragen bei den Ergebnissen. Die SPÖ liegt hier bei absoluten Zahlen zwischen 27 und 29 %, die ÖVP in allen drei Umfragen bei 25 % und die FPÖ bei 18-19 %. Die Grünen ebenso konstant bei 14-15 %. Größere Spannen zeigen sich beim Team Stronach (7-9 %) und bei BZÖ (2-4.4 %). Auf Kleinparteien wird in den meisten Umfragen verzichtet. Lediglich Karmasin zeigt dezidierte Werte für NEOS, KPÖ und die Piraten, die zwischen einem und zwei Prozent liegen. Weitere Parteien (Der Wandel, SÖ, Christen, Die neue Partei, etc.) scheinen in beiden Umfragen nicht auf.

1.4. Vergleich zur Nationalratswahl 2008

Im Vergleich zur Nationalratswahl zeigen sich SPÖ, ÖVP und die FPÖ – unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite – annähernd gleichbleibend. Die Grünen zeigen einen Aufwärtstrend (derzeit +/- 3 bis 4 Prozentpunkte bei absoluten Werten) ebenso wie das Team Stronach (7-9 %). Das BZÖ liegt konstant bei 2 % und bis auf die Umfrageergebnisse von OeConsult außerhalb der Mandatsräng.

Wahlumfragen auf neuwal.com

2. Die Wahlumfragen im Detail

2.1. Österreich: Gallup/ÖSTERREICH (29. Juni 2013)

Umfrage
Schwankungsbreite
Letzte Wahl
Differenz
Partei
%
Mand.
von
bis
%
Mand.
%Pkt.
Mand.
SPÖ
28
55
23.6
32.4
29.26
57
-1.26
-2
ÖVP
25
49
20.76
29.24
25.98
51
-0.98
-2
FPÖ
19
37
15.16
22.84
17.54
34
1.46
3
GRÜNE
14
27
10.6
17.4
10.43
20
3.57
7
TS
8
15
5.34
10.66
0.00
0
8
15
BZÖ
2
0
0.63
3.37
10.70
21
-8.7
-21
SONST
4
0
2.08
5.92
0.00
0
4
0

» Die aktuelle Gallup-Wahlumfrage im Detail

2.1.2 Details

Die Gallup-Umfragen zeigen eine Befragungsgröße von n=400 auf. Die maximale Schwankungsbreite beträgt 4.9 %. Unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite zeigen sich SPÖ, ÖVP und FPÖ stark überschneidend. Die SPÖ liegt mit 23.6 bis 32.4 % im Stimmenbereich der ÖVP, die bei 20.8 bis 29.2 % ist. Dieser Bereich überschneidet sich wiederum mit den Werten der FPÖ, die bei 15.2 bis 22.8 % sind. Die Grünen liegen bei einer Umfragegröße von n=400 statistisch abgesichert zwischen FPÖ und dem Team Stronach. Das BZÖ liegt mit 0.6 bis 3.4 % auch innerhalb der Schwankungsbreite außerhalb der Mandatsränge. Auffallend bei der Umfrage ist, dass nach langer Zeit die Piratenpartei und die KPÖ nicht im Umfrageergebnis inkludiert sind.

2.1.3. Koalitionsmöglichkeiten

SPÖ und ÖVP liegen beim angegebenen Umfragewert von Gallup bei 104 Mandaten. 183 Mandate werden vergeben – 92 reichen für eine absolute Mehrheit. Weitere Zweierkoalitionen sind nach derzeitigen Umfragewerten (ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite) nur mit einer dritten Partei möglich:

  • 86 Mandate gibt es für ÖVP und FPÖ
  • 82 Mandate gibt es für SPÖ und die GRÜNEN
  • Das Team Stronach könnte hier mit zusätzlichen 15 Mandaten für eine Mehrheit in einer Dreier-Koalition dienen.

2.1.4. Langzeittrend: Gallup

Die letzte Wahlumfrage von Gallup wurde am 23. Juni 2013 publiziert. Im Vergleich zur aktuellen Umfrage gibt es minimale Abweichungen bei der FPÖ (+1 Prozentpunkt) und beim Team Stronach (-1 Prozentpunkt).

29.06.2013
Österreich
n=400, 4.90 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
TS
BZÖ
SONST
28
25
19
14
8
2
4
55
49
37
27
15
0
0

23.06.2013
Österreich
n=400, 4.90 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
TS
BZÖ
KPÖ
PIRAT
SONST
28
25
18
14
9
2
1
1
2
55
49
35
27
17
0
0
0
0

 

Die bisherigen Wahlumfragen von Gallup für Österreich im Zeitraum 2013 zeigen folgendes Bild:

  • SPÖ und ÖVP bei konstanten Umfragewerten: SPÖ stets bei 26 bis 28 % und die ÖVP bei 23 bis 25 %.
  • FPÖ sinkt in den Umfragewerten und zeigt die höchste Umfragespann auf (18-22 %).
  • Die Grünen liegen in einer Umfragenbreite von 13 bis 15 %.
  • Das Team Stronach liegt zwischen 8 und 10 %.

2.2. Österreich: Karmasin/heute (28. Juni 2013)

Umfrage
Schwankungsbreite
Letzte Wahl
Differenz
Partei
%
Mand.
von
bis
%
Mand.
%Pkt.
Mand.
SPÖ
29
57
25.86
32.14
29.26
57
-0.26
0
ÖVP
25
49
22
28
25.98
51
-0.98
-2
FPÖ
18
35
15.34
20.66
17.54
34
0.46
1
GRÜNE
15
29
12.53
17.47
10.43
20
4.57
9
TS
7
13
5.23
8.77
0.00
0
7
13
NEOS
2
0
1.03
2.97
0.00
0
2
0
BZÖ
2
0
1.03
2.97
10.70
21
-8.7
-21
PIRAT
1
0
0.31
1.69
0.00
0
1
0
KPÖ
1
0
0.31
1.69
0.80
0
0.2
0

» Die aktuelle Karmasin-Wahlumfrage im Detail

2.2.1 Details

Die Karmasin-Umfrage in Heute zeigt eine Befragungsgröße von n=800 auf. Die maximale Schwankungsbreite beträgt 3.4 %. Die Umfragen von Karmasin in "heute" sind die einzigen, die bisher regelmäßig Kleinparteien befragen. In der aktuellen Sonntagsfrage in heute.at vom 28. Juni werden dabei sechs Prozentpunkte auf BZÖ, KPÖ, NEOS und die Piratenpartei vergeben. NEOS und BZÖ können davon jeweils zwei Prozent, Piraten und KPÖ jeweils ein Prozent verbuchen. Alle vier Parteien liegen – auch unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite – außerhalb der Mandatshürde von 4 %. Sonst zeigen sich die Umfrageergebnisse der anderen Parteien konstant und gleichbleibend, auch im direkten Vergleich mit Umfragen anderer Institute. Lediglich das Team Stronach zeigt hier mit 7 % den Tiefstwert im Bereich des absoluten Umfragewertes auf.

2.2.2 Koalitionsmöglichkeiten

Auch hier gilt folgender Status: Eine Koalition zwischen SPÖ und ÖVP wäre mit 106 Mandaten möglich. Weitere Koalitionen wie ÖVP/FPÖ sowie SPÖ mit den GRÜNEN wären mit einer dritten Partei – derzeit Team Stronach – möglich.

2.2.3 Langzeitrend

Im Vergleich zur letzten Karmasin-Umfrage legt die SPÖ – ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite – zu, ÖVP und FPÖ bleiben konstant, Grüne verlieren leicht und das Team Stronach verliert stark. Das BZÖ kommt von 1 auf 2. NEOS, Piraten und KPÖ wurden wieder abgefragt.

 

28.06.2013
Österreich
n=800, 3.40 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
TS
NEOS
BZÖ
PIRAT
KPÖ
29
25
18
15
7
2
2
1
1
57
49
35
29
13
0
0
0
0

31.05.2013
Österreich
n=800, 3.40 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
BZÖ
TS
SONST
27
25
18
16
1
10
3
52
48
34
30
0
19
0

Der Langzeittrend aller Karmasin-Umfragen für die Zeitung heute im Zeitraum 2013 sieht folgend aus:

  • SPÖ und ÖVP – ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite – konstant im vorderen Bereich: SPÖ bei 27 bis 29 % und die ÖVP bei 24 bis 25 %.
  • Der Trend für die SPÖ in absoluten Prozentangaben lautet bei Karmasin: leicht steigend.
  • Die ÖVP bleibt bei 24-25 % konstant.
  • Für die FPÖ geht es bei Karmasin im Langzeitrend von 20 % im März 2013 auf 18 % im Juni 2013, die Grünen – nach kurzem Hoch bei 16 % im Mai – bei 15 %.
  • Karmasin sieht das Team Stronach im Sinkflug – von knapp 9 % im März und April bzw. 10 % im Mai auf derzeit 7 %.
  • Kleinparteien wie NEOS, Piraten konstant bei 1-2 %.

2.3. Österreich: OeConsult/Mein Bezirk (28. Juni 2013)

Umfrage
Schwankungsbreite
Letzte Wahl
Differenz
Partei
%
Mand.
von
bis
%
Mand.
%Pkt.
Mand.
SPÖ
26.7
51
23.96
29.44
29.26
57
-2.56
-6
ÖVP
23.8
45
21.16
26.44
25.98
51
-2.18
-6
FPÖ
18.7
35
16.28
21.12
17.54
34
1.16
1
GRÜNE
15.9
30
13.63
18.17
10.43
20
5.47
10
TS
7.8
14
6.14
9.46
0.00
0
7.8
14
BZÖ
4.4
8
3.13
5.67
10.70
21
-6.3
-13
SONST
2.7
0
1.7
3.7
0.00
0
2.7
0

» Die aktuelle OeConsult-Wahlumfrage im Detail

2.3.1 Details

Die OeConsult-Umfragen zeigen eine Befragungsgröße von n=1.000 auf und sind somit die Umfragen, mit den meisten befragten Personen in Österreich. Die maximale Schwankungsbreite beträgt 3.1 %. Die Umfragen von OeConsult in der Bezirkszeitung Mein Bezirk in "heute" zeichnen sich durch ihre Prozentwerte mit Kommastellen aus. OeConsult ist das einzige Institut (neben zeitweise IMAS), die das BZÖ über 4 % und somit in den Mandatsrängen sehen. Die Umfrageergebnisse sind sonst gleich auf mit den anderen Werten der Umfrageinstitute und weichen nicht enorm ab.

2.3.2 Koalitionsmöglichkeiten

Auch hier gilt folgender Status: Eine Koalition zwischen SPÖ und ÖVP wäre mit 96 Mandaten möglich. Weitere Koalitionen wie ÖVP/FPÖ sowie SPÖ mit den GRÜNEN wären mit einer dritten Partei – derzeit Team Stronach – möglich.
Das
BZÖ würde mit 8 Mandaten für eine Koalitionsbildung noch keine Rolle spielen, da sie für eine Mehrheitsbildung bei einer Dreier-Koalition zu wenig Mandate hätten.

2.3.3 Langzeitrend

28.06.2013
Österreich
n=1.000, 3.10 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
TS
BZÖ
SONST
26.7
23.8
18.7
15.9
7.8
4.4
2.7
51
45
35
30
14
8
0

09.01.2013
Österreich
n=1.000, 3.00 %
» mehr Details
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜNE
TS
BZÖ
PIRAT
SONST
26.1
22.3
18.4
13.9
11.3
5.8
2.2
0
49
42
34
26
21
11
0
0

Für den Langzeittrend aller OeConsult-Umfragen für MeinBezirk im Zeitraum 2013 liegen zwei Umfragedaten vor: Eines von Jänner 2013 und eines von Juni 2013.

  • SPÖ und FPÖ bleiben konstant, ÖVP legt leicht zu, die Grünen stärker.
  • Das Team Stronach sinkt von 11 auf knapp 8 Prozent
  • BZÖ verliert leicht und liegt noch in den Mandatsrängen.
  • Die Piraten wurden im Juni 2013 nicht mehr abgefragt, ebenso werden andere Kleinparteien werden nicht berücksichtigt.

The following two tabs change content below.
Der Weg zur politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 8 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen - seit einigen Jahren selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Media Strategy, Digitales Marketing, Innovation und Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.