Am heutigen Samstag fanden weltweite Proteste gegen den Saatgut und Gentechnik-Konzern Monsanto statt. In Wien demonstrierten etwa 1300 Menschen gegen den Inhaber von etwa 90 % aller Patente auf gentechnisch verändertes Saatgut.

© Daniel WeberDie Demonstration führte vom Sigmund-Freud-Park über das Rathaus und den Heldenplatz durch den ersten Bezirk zum Stadtpark. Der Demonstrationszug wurde über weite Teile auf Geh- bzw. Fahrradwegen geführt. Die gut gelaunte Menge versammelte sich auf einer Wiese im Wiener Stadtpark. Hier wurde die Versammlung gegen 16 Uhr aufgelöst.

Trotz des ruhigen Verlaufs und der positiven Grundstimmung wurde vereinzelt Kritik an der Demonstration geäußert. So wurde vor allem das Auftreten von Rednerinnen aus der Esoterisch- Verschwörungstheoretischen Ecke und die Vereinnahmung durch Kleinparteien kritisiert.

Eine neuwal Fotostrecke

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.