Eine aktuelle Wahlumfrage sieht in Vorarlberg die ÖVP mit 43 % vor der FPÖ (22%). Grüne und SPÖ kommen auf 14 bzw. 13 %. Das Team Stronach wäre mit 4 % derzeit nicht in den Mandatsrängen. Die Umfragegröße beträgt n=504, die Schwankungsbreite liegt bei 4.5 %.

 

 

Inhalt

  1. Wahlumfragen-Details
  2. Sonntagsfrage
  3. Genauigkeit der Wahlumfrage
  4. Mandatsberechnung und Koalitionsmöglichkeiten (mit 36 Mandaten)
  5. Landeshauptmann-Frage
  6. Alle Wahlumfragen Tirols



Wahlumfrage-Details

Aktuelle Sonntagsfrage

Partei
Umfrage
2009
Differenz
in %
Mandate (36)
in %
Mandate (36)
in PP
Mandate
ÖVP
43
17
50.79
20
-7.8
-3
FPÖ
22
9
25.12
9
-3.12
0
GRÜNE
14
5
10.58
4
+3.42
+1
SPÖ
13
5
10.02
3
+2.98
+2
GSI
1.74
0
-1.74
0
BZÖ
2
0
1.2
0
+0.8
0
WIR
0.36
0
-0.36
0
Kiebitz
0.19
0
-0.19
0
PIRAT
TS
4
0
+4
0
NEOS
Andere
2
0
+2

 



Genauigkeit der Wahlumfrage

Schwankungsbreite der einzelnen Parteien

ÖVP
43
38.7 – 74.3
  4.3
FPÖ
22
18.4 – 25.6
  3.6
GRU
14
11 – 17
  3.0
SPÖ
13
10.1 – 15.9
  2.9
TS
4
2.3 – 5.7
  1.7
BZÖ
2
0.8 – 3.2
  1.2

 

Der Vergleich zweier Parteien aus einer Stichprobe

Partei A % Partei B % Differenz Schwankungsbreite
der Differenz
ÖVP
43
FPÖ
22
21
6.8

Der Unterschied der Anteile von ÖVP und FPÖ an allen Wahlberechtigten liegt mit einer Sicherheit von 95% zwischen 14.2 – 27.8 % und ist bei dieser Datenlage statistisch signifikant. ÖVP liegt vor der FPÖ.

FPÖ
22
GRÜNE
14
8
5.2

Der Unterschied der Anteile von FPÖ und den GRÜNEN an allen Wahlberechtigten liegt mit einer Sicherheit von 95% zwischen 2.8 – 13.2 % und ist bei dieser Datenlage statistisch signifikant FPÖ liegt also statistisch gesichert vor den GRÜNEN.

GRÜNE
14
SPÖ
13
1
4.5

Der Unterschied der Anteile von den GRÜNEN und der SPÖ an allen Wahlberechtigten liegt mit einer Sicherheit von 95% zwischen -3.5 – 5.5 % und ist bei dieser Datenlage statistisch nicht signifikant

SPÖ
13
TS
4
9
3.5

Der Unterschied der Anteile von SPÖ und dem TS an allen Wahlberechtigten liegt mit einer Sicherheit von 95% zwischen 5.5 – 12.5% und ist bei dieser Datenlage statistisch signifikant. Die SPÖ liegt statistisch gesichert vor dem TS.

 

» Berechnet mit dem Tool von Erich Neuwirth

Mandatsberechnung (36 Mandate)

 




 

Koalitionsmöglichkeiten (36 Mandate)

36 Mandate werden vergeben: Ab 19 Mandaten gibt es eine Mehrheit.

 

ÖVP
SPÖ
FPÖ
GRÜNE
TS
Ges.
17
5
9
5
0
36

17
5
22
17
5
22
17
9
26
5
9
5
19

 

Wahlberechtigt
178.711 (2009)

*) Mandate wurden nach dem D’Hondt’schen
Verfahren
berechnet

 

Alle Wahlumfragen

Datum Institut Befr.
ÖVP
FPÖ
GRÜ
SPÖ
TS
BZÖ
PIRAT
And.
04.05.13 Berndt 504
43
22
14
13
4
2
2
15.03.12 Berndt 500
44
25
13
14
2
2
15.02.13 Berndt 500
44
26
13
13
2
2