Etwa 40 Menschen haben heute Nachmittag vor der US-Amerikanischen Botschaft in der Wiener Boltzmanngasse für die Attentäter von Boston demonstriert. Diese seien nach Ansicht der Demonstrantinnen unschuldig und Opfer der Amerikanischen Justiz.

Ein Transparent mit der Aufschrift: „Die wahren Terroristen sitzen im weißen Haus!!! Das Land der permanenten Lüge: Amerika!!!“ wurde von einer Gruppe von ganzkörperverschleierten Frauen hochgehalten. Für die demonstrierenden, zum Teil tschetschenisch-stämmigen Muslime, sind die Attentäter unschuldige Opfer einer „Kampagne gegen Muslime“. Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien oder Tschetschenien seien in den Augen der Weltöffentlichkeit weniger wert als jene der Anschläge in Boston.

Kurz vor 18 Uhr löste sich die Demonstration ohne Zwischenfälle auf.

Eine neuwal Fotostrecke: