von
     

Am „Welttag des Buches“ schenken rund 1.000 Blogger etwas Lesefreude: auch wir verlosen unter allen Kommentierenden sieben (gesellschafts)politische Bücher.

BloggerschenkenLesefreudeDie Idee zur Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ entstand Anfang des Jahres und niemand hätte sich wohl diesen Erfolg erwartet: rund 1.000 Blogs haben sich zusammengefunden, um am „Welttag des Buches“, dem 23. April 2013, ein oder mehrere Bücher zu verlosen.

Die Aktion wurde von Christina und Dagmar ins Leben gerufen – mit dem Motto: „Wir Buch-Blogger sind Botschafter in Sachen Lesefreude und deswegen ist der Welttag des Buches unser Tag! An diesem besonderen Feiertag wollen wir die Welt mit unserer Begeisterung für Bücher anstecken. Wir werden bloggen wie die Wilden und wir werden Bücher verschenken!“

Wir sind natürlich auch mit dabei: wir haben bei einigen Verlagen angefragt und insgesamt sieben Bücher österreichischer Autoren und Verlage zugesendet bekommen. Diese Bücher suchen natürlich nach neuen Besitzern! (Es bekommt natürlich nicht einer alle Bücher – wir ziehen für jedes Buch einen eigenen Gewinner.)

 

Alle Informationen zum Gewinnspiel

Was ist hier los
Wir und rund 1.000 andere Blogger verlosen Bücher.

Wie lange läuft das Gewinnspiel? 
7 Tage. Start ist heute, am Welttag des Buches, Ende ist der 30. April. Dann entscheidet das Los.

Was ist zu tun? 
Schreibe unter diesem Beitrag einen Kommentar, in dem du uns erzählst, was dein liebstes politisches Buch ist und warum.

 

Wir verlosen folgende Bücher

Gut gegen Moelzer_BuchcoverAlexander Pollak

Gut gegen Mölzer
Exkursion ins rechte Eck

Erst kürzlich im Booklewal, schon bald vielleicht in deinem Bücherregal! Wir verlosen ein Exemplar des Buches von Alexander Pollack.

Vielen Dank an den Verlag edition a für das Gewinnspielexemplar!

SoNichtBernhard Winkler

So nicht!
Anklage einer verlorenen Generation

Eine Anklage an die Politiker dieser Tage: der junge Journalist und Autor Bernhard Winkler fordert in seiner Streitschrift: „Genug gelogen!“ – erscheint Anfang Mai 2013.

Vielen Dank an den Verlag Kremayr & Scheriau für das Gewinnspielexemplar!

ErklärmirdieFinanzkriseRobert Misik

Erklär mir die Finanzkrise!
Wie wir da reingerieten und wie wir wieder rauskommen

In Robert Misik neuestem Buch beschäftigt er sich mit der Krise und hat – so Falter – ein „Finanzkrise für Dummys“-Werk geschaffen.

Vielen Dank an den Verlag Picus für das Gewinnspielexemplar!

SchwarzbuchMenschenrechteIrene Brickner

Schwarzbuch Menschenrechte
Worüber Österreich schweigt

Die Standard-Journalistin Irene Brickner zeigt in ihrem „Schwarzbuch Menschenrechte“ anhand von Fallbeispielen, wie in Österreich systematisch gegen die Menschenrechte verstoßen wird. (Zitat Falter)

Vielen Dank an den Residenz Verlag für das Gewinnspielexemplar!

WarumDemokratieParteienbrauchtCoverEva Maltschnig

Warum Demokratie Parteien braucht

Bewegungen, NGOs, Parteienwildwuchs: Sind Parteien für die Demokratie überhaupt noch notwendig? Die junge, selbst politisch aktive Eva Maltschnig hat ein fundiertes Plädoyer veröffentlicht – nachzulesen im Booklewal.

Vielen Dank an den Czernin Verlag für das Gewinnspielexemplar!

SB_ Politisches Geld.inddHubert Sickinger

Politisches Geld
Parteienfinanzierung, Abgeordneteneinkünfte und öffentliche Kontrolle in Österreich

„Politisches Geld“ von Hubert Sickinger beleuchtet die Ein- und Ausgabenstrukturen österreichischer Parteien kompakt und verständlich. (Buch noch nicht erschienen)

Vielen Dank an den Czernin Verlag für das Gewinnspielexemplar!

Wievielistgenug?Robert & Edward Skidelsky

Wie viel ist genug?
Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens

„Die Antworten der Skidelskys sind scharf gedacht, klar formuliert und politisch produktiv. Es macht munter, ihnen zu folgen.“ (Der Spiegel)

Vielen Dank an den Verlag Antje Kunstmann für das Gewinnspielexemplar!

Also: Sagt uns euer liebstes (gesellschafts-) politisches Buch um an der Verlosung teilzunehmen! Viel Glück!

 

 

 

The following two tabs change content below.
freier Journalist (dominikleitner.com) • Autor (Neon|Wilderness) • Lokaljournalist (MFG-Magazin) • CD-Kritiker (subtext.at • Journalismus-Student an der FHWien

Neueste Artikel von Dominik Leitner (alle ansehen)

  • Vilinthril

    Post-Democracy von Colin Crouch – weil es sehr gut die aktuelle Problematik zusammenfasst und aufzeigt, wohin die Reise geht/gehen kann.

  • Hannah

    Empört euch!
    Von Stephane Hessel
    Sein Vermächtnis an unser Generation

  • Ferdinand

    Schulden: Die ersten 5000 Jahre von David Graeber

  • Schön, dass auch Ihr bei der Aktion mitmacht! Vielleicht schaut Ihr auch mal bei uns rein. Liebe Grüße aus Bochum vom Freizeitcafe-Blog http://www.freizeitcafe.info/blogger-schenken-lesefreude-gerne-auch-mit-uns-heute-4-hochwertige-freizeitcafe-preise-nur-fur-euch-liebe-leser/

    Der Chris

  • Fabian

    Versendet ihr auch nach Deutschland? Wenn ja, ist mein wohl liebstes Gesellschaftspolitisches Werk der Atlas der Globalisierung von le Monde. Ist zwar nicht Politik in Reinkultur, aber doch schön zum drin blättern.

  • „Witze zur Wahl 2013: Die besten politischen Gags zur Bundestagswahl“ von Jacky Dreksler und Hugo Egon Balder, denn ein bisschen Spaß gehört auch dazu.

  • Leviathan von Thomas Hobbes.

    Die Lektüre deshalb, weil wir auch heute noch Fragen an das Buch (16. Jahrhundert) stellen können und sehen dürfen wie sehr uns Folgen aus Handlungen in der Vergangenheit beeinflussen.

    Ich glaube, wenn man einen eye-opener braucht, liest man und denkt an das hier und jetzt.

  • Jan

    „Empört Euch“ von Stephane Hessel

  • manuel sagrando

    Schulden die ersten 5000 jahre, von david graeber.

  • Andrea

    Hallo zusammen

    So nicht!
    Anklage einer verlorenen Generation
    würde mich interessieren.
    Ganz tolle Aktion zum Welttag des Buches
    Liebe Grüsse
    Andrea

  • Hallo liebe Neuwale ;-))
    Der Große Bio-Schmäh
    Arme Roma, Böse Zigeuner
    Vom Stillstand zum Widerstand

    Ich würde mich seeeehr über „Wie viel ist genug“ freuen!!!

    Alles Liebe,
    Nikolai

  • Uwe

    Die Biographie von Helmut Schmidt … sofern man das polit. Buch nennen kann !

  • Jasmin

    Hallo,
    “Empört Euch” von Stephane Hessel. Tolle Aktion hier 🙂
    Liebe Grüße

  • Katharina Rueprecht 〮Bernd-Christian Funk: Staatsgewalt. Die Schattenseiten des Rechtsstaates, Wien-Graz-Klagenfurt (Styria/Molden) 2012. ISBN: 978-3-85485-309-1

    Wo das – an sich gute & wichtige – staatliche Gewaltmonopol zu einem staatlichen Faustrecht wird: dunkle Punkte unseres rechtsstaatlichen Systems: übergriffige Polizei-Willkür, untergriffigen Gerichts-Wahnsinn und ein Maßnahmenvollzug, dessen Erfindung ein wahrer Fortschritt war, aber im Laufe der Jahre und wegen Entscheidungsscheu von Gutachter_Innen und Gerichten zu massenhaft ungerechtfertigten Dauer-Freiheitsberaubungen bis zur völligen Verstopfung & Überfüllung der Gefängnisse geführt hat.

    Ein wichtiger demokratiepolitischer Anstoß zur Verbesserung der Rechtssicherheit von uns allen.

  • Lukas

    „Brückenschläge“ von Hans-Dietrich Genscher und Christian Lindner

    In diesem Buch beschreiben das FDP-Urgestein Genscher und die große Zukunftshoffnung der Partei, Lindner, ihre politischen Visionen für Deutschland und Europa im gemeinsamen Dialog. Mir gefällt vor allem Genschers beeindruckende Lebenserfahrung, die er in vielen Punkten einbringt. Auch Lindner, ein hervorragender Redner (und auch Schreiber) analysiert viele Themen sehr imposant.

    Von diesen beiden Persönlichkeiten der deutschen Politik könnten sich die österreichischem vor allem im Stil sehr viel abschauen.

  • Anna

    mein liebstes Politisches Buch ist Das Tagebuch von Anne Frank.

    lg
    Anna

  • Lukas Bock

    mein lieblingsbuch trägt den namen: „Der Zug der Lemminge“ von Peter Filzmaier!

  • Lukas Bock

    Mir gefällt das buch von peter filzmaier, weil er sehr deutlich die defizite der österreichischen politik und parteien beschreibt

  • Bettina

    „Eichmann vor Jerusalem: Das unbehelligte Leben eines Massenmörders“ von Bettina Stangneth, weil es einfach sehr interessant ist (für mich halt).

  • Leona

    Das wäre von Le Monde der Atlas der Globalisierung- genial!

  • Corley

    „Ausgegeizt“ von Uli Burchardt!

  • Matthias G

    Huhu,

    also mein liebstes politisches Buch, bzw das welches mich in den letzten Monaten am meisten bewegt hat, ist das folgende :

    Regine Igel: Terrorismus-Lügen

    Da ich mich eh sehr viel mit dem Thema Stasi / MfS / KGB beschäftige passte dieses Buch genau in mein Schema.
    Die Informationen welche die Autorin in ihrem Buch vermittelt sind teilweise beklemmend, teilweise schockierend. Nichts desto trotz ein Teil unserer Geschichte.

    Liebe Grüße
    Matthias

  • „Empört Euch!“ von Stephane Hessel

    Würd mich wirklich freuen eins der Bücher zu gewinnen – sehr interessante Themen !

    LG,
    Sylvia

  • Bernhard

    Der Hass auf den Westen: Wie sich die armen Völker gegen den wirtschaftlichen Weltkrieg wehren von Jean Ziegler.
    lg
    b.

  • Das kommunistische Manifest, Marx & Engels