neos, lif und julis

„Die Bundesversammlung des Liberalen Forums hat heute einstimmig für eine gemeinsame Wahlplattform mit NEOS unter der Kurzbezeichnung ‚NEOS‘ gestimmt“, steht auf der Website vom Liberalen Forum nach der Bundesversammlung am 9. März 2013 in Wien.

Wir haben nachgefragt und wollten von der Bundessprecherin Angelika Mlinar wissen, was dahinter steckt und welche nächsten Schritte geplant sind.

Liberales Forum (LIF)Das Liberale Forum (LIF) ist eine liberale Partei in Österreich. Es ist Mitglied der ELDR und war bis 2011 Mitglied der Liberalen Internationalen. Gegründet wurde das Liberale Forum am 4. Februar 1993, als sich fünf Abgeordnete (Heide Schmidt, Klara Motter, Friedhelm Frischenschlager, Hans Helmut Moser, Thomas Barmüller) von der FPÖ abspalteten und unter dem Vorsitz von Heide Schmidt eine eigene Fraktion bildeten.

» Das Sommergespräch 2012 mit dem Liberalen Forum im Detail

neosNEOS – Das neue Österreich ist eine pro-europäische, liberale Partei in Österreich, die bei der Nationalratswahl in Österreich 2013 antreten wird. Inhaltlich setzt NEOS die Schwerpunkte bei Bildung, Europa und direkter Demokratie. NEOS tritt für eine starke Autonomie der Schulen ein.

» Matthias Strolz im Sommergespräch 2012 (oespricht)
» Matthias Strolz (NEOS) zu Gast im neuwal studio (Nr. 2 vom 18.11.2012)

julisDie Jungen Liberalen sind eine eigenständige politische Partei und eine Fraktion in der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH). Die JuLis wurden 2009 gegründet und sind teilweise aus dem aufgelösten Liberalen Studentinnen und Studenten Forum – LSF hervorgegangen. Sie haben sich seinerzeit vom Liberalen Forum distanziert und treten als unabhängige Bewegung auf.

» Das Sommergespräch 2012 mit den JuLis im Detail

neuwal (Dieter Zirnig): Das Liberale Forum wurde 1993 gegründet. NEOS gibt es seit Oktober 2013. Jetzt bündelt ihr eure Kräfte und geht gestärkt mit NEOS und den Julis weiter. Was sind die ausschlaggebenden Gründe für diese Zusammenarbeit?

Angelika Mlinar (Parteivorsitzende LIF):: Die BundespartnerInnenversammlung, das höchste Gremium des Liberalen Forums, hat 2012 das Bundespräsidium damit beauftragt, Gespräche mit anderen politischen Gruppierungen aufzunehmen. Ziel dieser Gespräche war es, zu klären, ob die Möglichkeit einer Wahlplattform auf Bundesebene für die Nationalratswahl 2013 in Frage kommt.

Unseres Erachtens nach ist es ein Zeichen der Zeit, dass wir die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Bündelung von vernüftigen politischen Kräften zu beweisen haben.

Von sämtlichen Gruppierungen am politischen Markt, sowohl den Etablierten, als auch den Neuen, ist Neos – Neues Österreich sowohl das interessantes neue politische Projekte, wie auch das Einzige, welches unsere liberalen Werte teilt.

Zudem hat gestern die BundespartnerInnenversammlung die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Wahlantritt mit NEOS einstimmig bestätigt. Nun ist kommenden Samstag noch die NEOS Mitgliederversammlung am Wort.

War es ein Wunsch von Euch, die liberalen Kräfte in Österreich zu bündeln?

Ich betrachte es als eine wesentiche Aufgabe des Liberalen Forums, als verbindendes Glied zu agieren.

Handelt es sich dabei um ein Bündnis, um einen Zusammenschluss? Oder arbeitet ihr gemeinsam bei aller Unabhängigkeit zusammen?

Unsere Zusammenarbeit ist ein Bündnis, mit dem Ziel als breite Wahlplattform zur Nationalratswahl 2013 und zur Europawahl 2014 anzutreten. Eine parteiliche Verflechtung ist nicht vorgesehen.

Die Zusammenarbeit findet unter dem Namen „NEOS“ statt. Wieso nicht unter „LIF“ oder einer neuen Marke?

Die wahlwerbende Partei am Stimmzettel heißt: NEOS – das neue Österreich und Liberales Forum

Wir haben einen sehr pragmatischen Zugang zu diesem Thema und habe uns für diese Variante entschieden.

Was sind die gemeinsamen Ziele?

Das gemeinsame Ziel ist der Einzug in den Nationalrat und damit eine positive Veränderung für das Land. Unter der Voraussetzung, dass kommenden Samstag auch die NEOS Mitgliederversammlung für dieses gemeinsame Projekjt stimmt, werden wir am 18. März unsere inhaltlichen Ziele präsentieren.

Was verbindet das LIF und neos?

Die Parteiprogramme sind liberal und beinahe deckungsgleich und die ProponentInnen beider Gruppierungen sind vom Wunsch beseelt, den WählerInnen eine echte wählbare erfolgreiche Alternative anzubieten.

Was sind die Themen, die ihr gemeinsam vorantreibt?

Hier werden wir am 18. März unsere Antworten präsentieren.

Bleibt Matthias Strolz Obmann? Welche Funktion nimmt Angelika Mlinar ein?

Matthias Strolz bleibt Chef von NEOS, ich bleibe Chefin des Liberalen Forums, wir sind in der Kooperation gleichberechtigte Partner.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den JuLis, die sich vor einiger Zeit ja vom LIF gelöst haben?

Die Julis haben sich teilweise bei NEOS eingegliedert, sind auch im Vorstand vertreten und tragen die Kooperation mit. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut.

Mit Hans Peter Haselsteiner steht ein kräftiger Financier hinter der Bewegung. Mit welcher Unterstützung könnt ihr rechnen?

Hans Peter Haselsteiner war in der Vergangenheit unser größter und bekanntester Unterstützer, ob und in welcher Form er uns auch in diesem gemeinsamen Projekt unterstützen wird, wird die Zukunft zeigen. Noch haben nicht beide Gremien der Kooperation zugestimmt und unsere inhaltliche Stoßrichtung ist ebenfalls noch nicht kommuniziert. Es muss daher also zuerst das gemeinsame Projekt exisitieren, bevor wir generell unsere potentiellen Unterstützer um Mithilfe bitten können und hier werden wir definitiv nicht ausschließlich Herr Dr. Haselsteiner kontaktieren.

Was sind die nächsten Schritte? Was kann man von euch in den nächsten Monaten erwarten?

Nachdem das höchste Gremium des Liberalen Forums die Zusammenarbeit bestätigt hat, warten wir noch auf den Entscheid der Mitgliederversammlung der Neos nächsten Samstag. Danach beginnt der Wahlkampf!

NEOS und LIF sind die neue Kraft aus der Mitte der Gesellschaft, die das Land positiv verändert.

Anglika Mlinar (Bundessprecherin LIF)
Bitte vervollständigen: NEOS und LIF sind…

…die neue Kraft aus der Mitte der Gesellschaft, die das Land positiv verändert.

Weitere Informationen

The following two tabs change content below.
Der Weg zur politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 8 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen - seit drei Jahren selbständig. Digital Mindshift, Media Strategy, Neue Formate, Journalism, Systemic Coaching, Ideas, Traveling. Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.