Aktuelles, Booklewal

Dominik Leitner

Das Ende der Opferrolle?

29. Januar 2013  

Rede an uns

„Die heutigen Juden sind keine Opfer mehr und die heutigen Deutschen und Österreicher keine Täter.“, meint Peter Menasse in seinem Buch Rede an uns.

, , , , , , ,

Wochenschau

Gastkommentar

Wochenschau (KW 4)

28. Januar 2013  

kw4

Die aktuelle neuwal-“Wochenschau“ befasst sich diesmal mit den Folgen der Volksbefragung, den ersten Konsequenzen des Asylwerber-Protestes und am Ende mit einer kleinen Wahlrundschau.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aktuelles, Protest-Aktion-Demonstration

Daniel Weber

“Jetzt Zeichen setzen” Holocaust- Gedenkveranstaltung am Heldenplatz in #wien #nowkr

28. Januar 2013  

DSC_6532

Am vergangenen Sonntag, dem Internationalen Holocaust-Gedenktag der UNO (27. Jänner), fand auf dem Wiener Heldenplatz eine Gedenkveranstaltung statt. An der vom Bündnis „Jetzt Zeichen setzen!“ veranstalteten Kundgebung nahmen etwa 300 Menschen teil.

, , , , , , , ,

Kärnten, Kärnten 2013, Österreich, Wahlumfrage, walmanach

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Kärnten: SPÖ 30, FPK 26, FRANK 16, GRÜNE 10, ÖVP 9, BZÖ 9 (Humaninstitut: n=650, 25.01.2013) – Sonntagsfrage

27. Januar 2013  

20120826.ktn-icon

Eine aktuelle Wahlumfrage für Kärnten vom Humaninstitut sieht bei einer Befragungsgröße von n=650 doe SPÖ mit 30 % vor der FPK 26 %. Das Team Stronach ist mit 16 % vor den GRÜNEN, die bei 10 % liegen. BZÖ und ÖVP kommen auf 9 %.

, , , , ,

Kommentar

Dominik Leitner

Die unterschätzte Rechte

26. Januar 2013  

Die unterschätzte Rechte

Der aktuelle Festnahme in der Causa „Neonazi-Mafia“ in Oberösterreich zeigt: Rechtsextremisten sind immer noch eine Gefahr für den österreichischen Rechtsstaat. Und engagieren sich dabei in völlig neuen Feldern. Ein Kommentar von Dominik Leitner.

, , , , , , , ,

Österreich, Wahlumfrage

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Österreich: SPÖ 27, ÖVP 26, FPÖ 21, GRÜNE 13, FRANK 7, BZÖ 2 (Karmasin/profil.at: n=500, 26.01.2013) – Sonntagsfrage

26. Januar 2013  

at-icon-20130127

Karmasin sieht in einer aktuellen Wahlumfrage für Österreich (veröffentlicht in profil.at am 26.01.2013) die SPÖ mit 27 % ganz knapp vor der ÖVP (26 %). Die ÖVP liegt somit seit 10. Juli 2011 (Gallup/oe24.at) wieder bei einem Wert bei/über 26 %. Für SPÖ und ÖVP würde sich nach diesen absoluten Zahlen eine Mandatsmehrheit mit 104 […]

, , , , ,

Österreich, Wahlumfrage

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Österreich: SPÖ 27, ÖVP 25, FPÖ 21, GRÜNE 13, FRANK 9, KPÖ 2, BZÖ 1, PIRAT 1 (Gallup/oe24.at: n=400, 26.01.2013) – Sonntagsfrage

26. Januar 2013  

at-icon-2013012601

Eine aktuelle Gallup-Wahlumfrage vom 26. Jänner 2013 (veröffentlicht in oe24.at) sieht die SPÖ (27 %) knapp vor der ÖVP (25 %). Beide Parteien liegen bei einer Schwankungsbreite von +/- 5 % innerhalb von 43.4 bis 60.6 %. Die FPÖ liegt bei 21 % und die Grünen kommen auf 13 %. Das Team Stronach (FRANK) weiterhin […]

, , , , , ,

Aktuelles, Protest-Aktion-Demonstration

Daniel Weber

#refugeecamp : Ulrike Lunacek besucht die Flüchtlinge in der #Votivkirche

25. Januar 2013  

DSC_6342

Die grüne Europaparlamentariarin Ulrike Lunacek hat Freitag nachmittag die protestierenden Flüchtlinge in der Wiener Votivkirche besucht.

, , , , , ,

Booklewal

Dieter Zirnig

„Die vierte Kränkung“ – Wie wir uns in einer chaotischen Welt zurechtfinden #booklewal

23. Januar 2013  

dieviertekraenkung

Nach der neuwal Studio-Aufzeichnung im November 2012 überreichte uns unser Studiogast Matthias Strolz sein aktuelles Buch “Die vierte Kränkung”, das er gemeinsam mit Barbara Guwak geschrieben hat.

, , , , ,

Aktuelles

Stefan Egger

„Die Menschen brauchen Geld statt Glück“ – Atkinson will mit „World Tax Organisation“ Ungleichheit bekämpfen

23. Januar 2013  

130122_Neuwal_StadtgespraechAtkinson02

Mit feiner Klinge, aber deutlichen Worten machte Anthony Atkinson beim Stadtgespräch von Falter und Arbeiterkammer klar, was er von der Austeritätspolitik vieler EU-Staaten hält: Wenig bis nichts. Für den 18-fachen Ehrendoktor wiederholen sich beim Sparen an Sozialleistungen, Bildung und Pensionen die Fehler der 1920er-Jahre, die zum großen Crash 1929 geführt haben.

, , , , , , , , , , ,