Studienvertreterinnen der Technischen Universität Wien trauern um den freien Zugang zum Informatikstudium. Wie auch in verschiedenen anderen Studienrichtungen wurden durch die „Studieneingangs- und Orientierungsphase“ (STEOP) de facto- Zugangsbeschränkungen eingeführt.

Von den rund 800 Studienanfängerinnen dürfen seit diesem Semester nur noch 375 weiter studieren. Alle anderen werden, so Thomas Danecker von der HochschülerInnenschaft an der TU Wien, „Knock-Out“-Prüfungen im Rahmen der STEOP nicht überstehen.  Die Erste dieser Prüfungen fand Zeitgleich mit der Protestaktion statt.

Die Studierenden behangen das Institutsgebäude der Fakultät für Informatik mit Trauerfahnen. Laut der HochschülerInnenschaft sinken die Zahlen der Studienanfängerinnen im Fach Informatik seit Jahren dramatisch.Die Einführung weiterer Zugangshürden, wie sie derzeit von der Regierung verhandelt werden,  seien der falsche Weg.

 

Weitere FOTOS: 

 

 

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.