In Wien haben heute etwa 1000 Menschen gegen den „Mohammedfilm“ (eine den Propheten Mohammed verunglimpfende US-Amerikanische Filmproduktion) demonstriert.

Die Protestierenden versammelten sich bei der Friedensbrücke und zogen gemeinsam zur Botschaft der Vereinigten Staaten in der Boltzmanngasse. Dort wurden lautstark Parolen skandiert und eine Gruppe männlicher Teilnehmer hielt ein gemeinsames Gebet ab. Die Kundgebung wurde gegen 18.30 Uhr für beendet erklärt, zog allerdings  geschlossen über die Alserbachstraße weiter in Richtung Friedensbrücke.

Nach der Veröffentlichung des Islamfeindlichen Filmes kam es in vielen Teilen der Welt zu teilweise gewalttätigen Protesten. In Wien verlief die gesamte Kundgebung friedlich und ohne Zwischenfälle.

Fotoalbum: Demonstration gegen den Mohammed-Film in Wien