Österreich, Wahlumfrage

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Österreich: SPÖ 30, FPÖ 23, ÖVP 22, GRÜNE 14, BZÖ 6 (market/Der Standard: n=400, 29.07.12)

30. Juli 2012  

at-icon-20120729

Die aktuelle Wahlumfrage von market, veröffentlicht am 29. Juli 2012 in derstandard.at, sieht die SPÖ mit 30 % vor der FPÖ (23) und der ÖVP (22). Die Grünen kommen auf 14 % und das BZÖ auf 6 %. 5 % fallen auf "Kleinparteien".

, , , , , , ,

Aktuelles

Daniel Weber

#JAIB : Freispruch im „#unibrennt – Prozess“

27. Juli 2012  

DSC_0075

Irgendwann im Frühsommer 2010 auf Facebook: ein dunkles, verschwommenes Video. Zwei vermummte Gestalten zünden eine Mülltonne an. Es brennt und das Logo des Arbeitsmarktservice ist zu erkennen. Eine hochgefährliche, dumme und unsinnige Aktion. Don´t like! Und weg damit. Zwei Jahre danach ging heute, am 2. Verhandlungstag im Wiener Straflandesgericht, der vielbeachtete Prozess gegen 4 Aktivistinnen […]

, , , , , ,

Kommentar

Dominik Leitner

Zum Wohle.

27. Juli 2012  

BeschneidungTeaser

Das Urteil des Kölner Landesgerichtes, das religiös motivierte Beschneidung von Kleinkindern verbietet, hat eine umfangreiche Diskussion entfacht. Ob es nun zum Wohle des Kindes verboten wird oder zum Wohle der Religion weiter erlaubt bleibt, geht dabei aber meist unter. Vielmehr greift man zu radikalen Worten und verfehlt so die Möglichkeit, mal ernsthaft darüber zu sprechen. Ein Kommentar von Dominik Leitner.

, , , ,

Aktuelles, Interviews

Dieter Zirnig

„Geld soll zu einem öffentlichen Gut werden“ – neuwal im Gespräch mit Christian Felber

26. Juli 2012  

Christian Felber

Im Buch „Retten wir den Euro“ arbeitet sich der Autor Christian Felber von der Oberfläche der Euro-Rettung immer weiter in die Tiefe bis hin zur Vision einer vollkommen demokratisierten Europäischen Union. Nach der Buchvorstellung in unserem Booklewal, reden wir mit Christian Felber über seine Motive und Ziele, dieses Buch zu schreiben, sowie seine Ansichten und […]

, , , , , , , , ,

Aktuelles

Dieter Zirnig

Sumpfgebiete

25. Juli 2012  

Sumpfgebiete

,

Booklewal

Dieter Zirnig

„Retten wir den Euro“ – Christian Felber im #booklewal

25. Juli 2012  

retten-wir-den-euro-felber

Es sind einige spannende Projekte von Christian Felber, die ich seit einiger Zeit mit großem Interesse verfolge: War es sein Buch “Neue Werte für die Wirtschaft” vor drei Jahren, die “Gemeinwohl-Ökonomie” (2010) oder die “Demokratische Bank“, gibt es mit “Retten wir den Euro” ein Buch, dass “gleichermaßen die wirtschaftspolitischen Konstruktionsfehler des Euro als auch die demokratiepolisitschen Konstruktionsdefizite der EU aufzeigt”.

, , , ,

Wahlumfrage, Wien

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Wien: SPÖ 38, FPÖ 28, GRÜNE 15, ÖVP 12, PIRATEN 7 (Gallup/ÖSTERREICH: n=400, 22.07.2012)

22. Juli 2012  

wien-icon-20120722

Die aktuelle Wahlumfrage von Gallup, veröffentlicht am 22. Juli 2012 in ÖSTERREICH/oe24.at für Wien, sieht die SPÖ mit 38 % vor der FPÖ (28) und den GRÜNEN (15). Die ÖVP kommt auf 12 % und erstmals in einer Wien-Umfrage sind die PIRATEN mit 7 % vertreten.

, , ,

Österreich, Wahlumfrage

Dieter Zirnig

Wahlumfrage Österreich: SPÖ 28, FPÖ 23, ÖVP 21, GRÜNE 12, Stronach 6, PIRATEN 5, BZÖ 2 (Gallup/ÖSTERREICH: n=400, 22.07.2012)

22. Juli 2012  

at-icon-20120722

Die aktuelle Wahlumfrage von Gallup, veröffentlicht am 22. Juli 2012 in ÖSTERREICH/oe24.at, sieht die SPÖ mit 28 % vor der FPÖ (23) und der ÖVP (21). Die Grünen kommen auf 12 % und das BZÖ liegt mit 2 % außerhalb der Mandatsgrenze. Die bereits gegründete Piratenpartei sieht Gallup bei 5 % und eine mögliche Initiative […]

, , , , ,

Aktuelles

Dieter Zirnig

Umfrage: 76 % für Uwe Scheuch Rücktritt (market, n=400), 45 % FPÖ-WählerInnen für Rücktritt (OGM, n=502)

21. Juli 2012  

Umfrage: Rücktritt Uwe Scheuch

Während der Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) lediglich von einigen „linken Chaoten“ spricht, die sich öffentlich für einen Rücktritt von Uwe Scheuch einsetzen, bringen aktuelle Umfragewerte von OGM und market eine deutliche Aussage:

,

Aktuelles

Dominik Leitner

Kärntner Verhältnisse

20. Juli 2012  

KärntnerVerhältnisseTeaser

Für Kärntens Politiker gilt die Unschuldsvermutung, für Kärntens Wähler darf sie aber bei der nächsten Wahl nicht mehr gelten. Zu viel ist schon passiert, und das Schlimmste: man soll diese „Kärntner Verhältnisse“ auch schon in Teilen Rest-Österreichs gesichtet haben. Ein Kommentar von Dominik Leitner.

,