von
   

Anfang November 2011 wurde im im Rahmen einer Launch-Party ein neues Blogprojekt USA2012.at vorgestellt. Ein Jahr lang wollen Stefan Bachleitner, Josef Barth und Yussi Pick den bevorstehenden Präsidentschaftswahlkampf in den Vereinigten Staaten aus ihrer Perspektive analysieren, kommentieren und vielfältige Einblicke bieten. Wir haben mit Stefan Bachleitner über das Blogprojekt gesprochen (mit podwal Podcast).

Ein Blogprojekt über 365 Tage Wahlkampf in den USA, mit Insiderinformationen zu den Kampagnen, Strategien und Methoden. „Wir möchten damit eine Lücke zwischen der Berichterstattung in den österreichischen Medien und dem Wahlkampfgeschehen vor Ort schließen. In Österreich bekommen wir oft nur die Spitze des Eisbergs mit“, so Stefan Bachleitner im neuwal-Interview.

Der Hintergrund der drei Autoren ist bemerkenswert: Als profil-Journalist berichtete Josef Barth 2008 ausführlichst über den Obama-Wahlkampf und Stefan Bachleitner leitete den Präsidentschaftswahlkampf in Österreich. Yussi Pick berät im Bereich Online Strategies und wurde von der American Association of Political Consultants mit einem „Best of Social Media“ Award ausgezeichnet. Beste Voraussetzungen für einen hochprofessionellen Politikblog, der es auf Anhieb zu einem meiner derzeitigen Lieblings-Politik-Blogs schaffte.

Jeden Montag gibt es ein „Pick of the week“, eine Kolumne von Yussi Pick mit Hintergrundinformationen zu einem interessanten Bericht aus den USA. Am Mittwoch wird in der Kategorie „Wednesday Video“ ein aktuelles oder historisches Kampagnenvideo präsentiert. Im „Weekly Wording“ am Donnerstag wird ein amerikanisches politisches Schlagwort diskutiert und am „Strategy Sunday“ werden verschiedene Kampagnenstrategien vorgestellt und analysiert.

USA2012.at soll allen Menschen, die sich – so wie wir – für das politische Geschehen in den USA interessieren, das Beobachten der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen ein wenig einfacher machen. Wir haben lange auf diesen Blog gewartet, aber leider: Er kam nicht. Als leidenschaftliche Polit-Afficionados mussten wir dieses Projekt daher selbst in die Hand nehmen. Und wir haben uns einiges vorgenommen.
Quelle: USA2012.at

Weitere Links

podwal. der neuwal.com podcast

20111118.usablog2012 by neuwal

Seit Anfang November 2011 gibt es eurer Blogprojekt USA2012.at. Ihr berichtet 365 Tage über den Wahlkampf. Wer steckt hinter dem Blog und was macht ihr?

Stefan Bachleitner: Hinter dem Blog USA2012.at stehen Josef Barth, Yussi Pick und ich (Stefan Bachleitner). Das ist einfach eine Kombination, die sich sehr gut ergibt.

Josef Barth hat 2008 für profil den Obama-Wahlkampf gecovered. Er war sehr lange in den USA und hat sehr viele Reportagen gemacht. Yussi Pick war selbst drei Jahre in Washington und hat dort Kampagnenarbeit im Digital-Media-Bereich gemacht und hat dadurch einen sehr guten Insiderblick gewonnen. Und ich – abgesehen davon , dass ich mir immer wieder sehr gerne anschaue, was sich in den USA tut – habe selber mal einen Präsidentschaftswahlkampf in Österreich geleitet. Das sind drei Aspekte, die sich sehr gut ergänzen.

Wir möchten damit eine Lücke zwischen der Berichterstattung in den österreichischen Medien und dem Wahlkampfgeschehen vor Ort schließen. In Österreich bekommen wir oft nur die Spitze des Eisbergs mit. Auf der anderen Seite haben die Leute hier auch nicht oft Zeit, sich die Primärquellen anzuschauen und die Diskussionen in den USA zu verfolgen. Manches dabei ist dann sehr speziell, und man versteht es dann auch nur, wenn man auch wirklich den Kontext der amerikanischen Politik kennt.

Wir möchten mit unseren Beiträgen ein wenig mehr Einblick in den US-Wahlkampf gehen, ihn ein bisschen nachvollziehbarer zu machen und einfach Lust auf Auseinandersetzung mit dem politischen System in den USA generieren.

Wo bekommt ihr eure Informationen her?

Wir beobachten die laufende Berichterstattung in den USA. Dazu bringen wir unser Hintergrundwissen ein. Wir möchten mit Kampagnenmitarbeitern in den verschiedensten Bereichen Interview führen um so Einblicke zu geben, welche Funktionnen es in welchen Bereichen gibt und worum sich die Leute kümmern und was sie so alles machen. Dazu möchten wir Gastbeiträge zu entsprechenden Themen veröffentlichen, zB von Kennern der Kampagnenfinanzierung.

Was ist die ursprüngliche Idee hinter dem Blog?

Joe und ich sind zusammengesessen und haben diskutiert, dass ein gemeinsames Blog-Projekt interessant wäre. Zwar gibt es verschiedene Wahlkampfberichterstattungen, allerdings sind sie nicht fokusiert und durchgängig. Das war dann die Idee. Joe war dafür sehr leicht zu gewinnen und Yussi war dann die andere Idee.

Yussi war jetzt gerade auf der CampaignTech. Das ist eine Konferenz, die sich auf den Einsatz von Technologie und neuen Medien im Bereich der Kampagnenarbeit spezialisiert. Und seine Berichterstattung ist einzigartig in Österreich, über die sonst niemand hier berichtet.

Worauf legt ihr Wert bei eurer Berichterstattung und wo liegt euer Fokus?

In den USA wird sehr stark zwischen Politics und Policy unterschieden. Policy ist die inhaltliche Auseinandersetzung mit bspw. der USA-Außenpolitik oder Energiepolitik. Unser erster Fokus liegt auf „Politics“: Der Kampagnenarbeit, Strategie, Methoden, usw.

Weiters geht es um die republikanischen Vorwahlen: Wie legt man eine Kampagne an, welche ‚Schnitzer‘ passieren, wer landet einen Coup und warum machen sie das, was sie tun.

Wie finanziert sich euer Projekt?

Wir machen das privat und hobbymäßig. Es ist vorallem Zeit. Die Teilnahme an der CampaignTech macht Yussi auch aus beruflichen Gründen, weil wir alle beruflich irgendwie in diesem Bereich zu tun haben. Und USA2012.at ist eher ein Nebenprodukt, das wir privat machen und wo wir kein Budget dafür haben.

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place. Seit April 2018 bei der Rechercheplattform addendum.org.