Von 24. bis 26. Mai finden die ÖH-Wahlen statt. Doch was genau wählen die Studierenden eigentlich? Und wo und wann kann gewählt werden? Und für alle Wahlberechtigten vielleicht auch – wen soll man wählen? neuwal.com gibt einen kleinen, aber hoffentlich hilfreichen Überblick über den Wahlmodus, vor allem aber die Fraktionen.

Wen wählen?

ÖH Wahl 2011 - von 24. bis 26. Mai an deiner Uni„Klassiker“ wie die Frage „Pro/Contra Studiengebühren oder Zugangsbeschränkungen?“ wurden schon oft gestellt und immer gleich beantwortet. Die Positionen der einzelnen Fraktionen sind hinlänglich bekannt und verändern sich auch nicht spontan. Damit wir nicht dasselbe schreiben, wie alle anderen, und weil letztlich bei aller rationaler Abwägung auch die Gesamtwahrnehmung der Fraktion eine entscheidente Rolle bei der Wahlentscheidung spielt, haben wir die bundesweit wichtigsten Fraktionen etwas anders befragt.

In welchem Tier erkennen sich die Fraktionen wieder? Was ist ihre Geschichte, wo kommen sie her? Wie sieht es jetzt mit ihrem Budget genau aus, und was halten sie von den Zahlen der anderen Fraktionen? Diese Fragen und mehr haben wir gestellt. Die Antworten finden sich hier als PDF:

Auf Ebene der Bundesvertretung, die zwar nicht direkt gewählt werden, aber doch einen Eindruck von den jeweiligen Fraktionen vermitteln, kann, kann man sich anhand von drei Diskussionsvideos informieren:

Einen Überblick über die Fraktionen kann man sich auch auf wahlkabine.at verschaffen, wobei man das Ergebnis kritisch hinterfragen sollte.

Und last but not least findet sich hier eine Übersicht über alle Artikel von neuwal.com zur ÖH-Wahl 2011.

Wie wählen?
Zwei Ebenen der ÖH werden direkt gewählt – die Studienvertretung und die Universitätsvertretung. Aus diesen beiden ergeben sich dann indirekt die anderen beiden Ebenen der ÖH – die Fakultätsvertretungen und die Bundesvertretung. Für jedes Studium muss per Gesetz eine Studienvertretung zuständig sein. Studierende können für jedes Studium in das sie eingeschrieben sind, die entsprechende Studienvertretung (StV) wählen. Je mehr Studien, umso mehr Stimmzettel. Die Wahl der StV ist eine Personenwahl.

Die Fraktionen werden auf Ebene der Universitätsvertretung gewählt, von denen, wie der Name schon sagt, jede Universität eine hat. Hier handelt es sich um eine Listenwahl, d.h. es gibt einen Stimmzettel pro Universitätsvertretung mit allen Fraktionen. Diese unterscheiden sich von Uni zu Uni teilweise. Ableger der größeren Fraktionen wie den Fachschaftslisten Österreichs (FLÖ), den Grünen & Alternativen StudentInnen (GRAS), der ÖVP-nahen Aktionsgemeinschaft (AG) und dem SPÖ-nahen Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) finden sich aber an den meisten Universitäten. Eine Übersicht über die Fraktionen an den einzelnen Unis findet sich hier. Die Bundesvertretung der ÖH wird dann je nach Wahlergebnis der einzelnen Universitätsvertretungen ebenfalls nach Fraktionen besetzt.

Neu ist bei dieser Wahl dass (endlich) erstmals für Studierende mit sehbehinderung Wahlschablonen bei allen Wahllokalen aufliegen werden.

Wo und wann wählen?
Zum Schluss die Frage die am einfachsten zu beantworten ist – hier eine Liste der Wahllokale an allen österreichischen Universitäten sowie die entsprechenden Öffnungszeiten.

The following two tabs change content below.
Jahrgang 1986, lebt in Graz, bloggt und twittert politisch und schreibt auch sonst gerne.