Ein Bürgermeisterkandidat tritt ab.
Nein, es ist (noch) nicht Christine Marek, die nach der Wahlniederlage vom 10. Oktober 2010 in Wien den Hut zieht.

Ein Kandidat, der von seiner gesamten Partei das Vertrauen für die Wiener Spitzenposition Anfang Juni 2010 bekommen hat.
Es ist der Kandidat, der als großer, selbsternannter Bürgermeisterkandidat in die Wahl gezogen ist.
Es ist ein Kandidat, der sich im „Duell um Wien“ mit Michael Häupl sah.
Es ist der Kandidat, der sich schon seit Monaten als neuer Bürgermeister von Wien feiern lässt.

Bürgermeister, Vize-Bürgermeister, Bundeskanzler, Vize-Bundeskanzler.

Ein Kandidat, der unbedingt Wiener Bürgermeister werden wollte.
Ein Kandidat, der unbedingt Wien’s Vizebürgermeister werden wollte.
Ein Kandidat, der von einer Dreier-Koalition in Wien träumte.
Ein Kandidat, der schon während des Wahlkampfes davon sprach, „warum er den Wienern im Nationalrat mehr nützt als auf der Oppositionsbank im Wiener Rathaus„.
Ein Kandidat, der zuerst Bürgermeister, dann Bundeskanzler werden wollte.
Ein Kandidat, der am 11. Oktober 2010 – einen Tag nach der Wiener Wahl – davon sprach, Vizekanzler zu werden.
Ein Kandidat, der am 12. Oktober 2010 – zwei Tage nach der Wiener Wahl – davon sprach, 2013 nächster österreichischer Bundeskanzler zu werden.

Versprochen ist versprochen

Ein Kandidat, der seinen WählerInnen versprach, sie nicht zu enttäuschen.

Ein Kandidat, der schon vor der Wahl vom Rücktritt anderer gesprochen hat: Al Rawi solle nach der Wahl Michael Häupl’s Spitzenposition einnehmen..
Nun ist er selber zurückgetreten.

Nur 17 Tage nach der Wienwahl zieht sich Heinz Christian Strache aus Wien zurück.
Heinz Christian Strache verlässt am 27. Oktober 2010 die Wiener Politik und geht wieder zurück ins Parlament.
Johann Gudenus wird neuer Wiener FPÖ Klubobmann und führt die FPÖ in die Opposition.

The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.