Sie hat keinen Österreicher geheiratet, um in Österreich zu bleiben. Also ist sie ja doch irgendwie selber Schuld, wird sich wohl die werte Frau Innenministerin denken. Aber da gab es doch auch die Möglichkeit, dass Arigona und ihre Geschwister mit einem Schülervisum zurückkehren könnten. Ja, die Möglichkeit gab und gibt es. Doch diesmal scheitert es wenigstens nicht am Humanitätsunwillen Österreichs.

Das hier soll als kleine Info herhalten: Arigona ist auch weiterhin im Kosovo. Sie und ihre jüngeren Geschwister haben um ein Schülervisum angesucht und eigentlich sollte ihnen nichts mehr im Weg stehen: sie haben alle Auflagen erledigt. Bis auf eine, und an der hapert das Ganze noch. Es ist nämlich nötig, dass der Vater das Sorgerecht für die minderjährigen Kinder an die Mutter übergibt. Er soll, laut derStandard.at, dies auch schon getan haben und nun liegen die Akten also bei den kosovarischen Behörden. Wie lange sie nun dort liegen bleiben, und wann sie bearbeitet werden, ist fraglich.

Wie diePresse.com schreibt, hoffe Pfarrer Friedl, jener außergewöhnliche Mensch, der sich nun schon seit Jahren um die Familie annahm und jene Humanität lebt, die wir uns immer öfter von der Politik wünschen, dass die Familie Zogaj noch heuer nach Österreich zurückkehren kann. Arigona fehlt zum Abschluss ihrer Schule noch ein einziges Jahr. Danach hätte sie die Höhere Bundesanstalt für wirtschaftliche Berufe abgeschlossen. Die Kronen Zeitung, die sich in der Causa sicherlich nicht mit Objektivität und Ruhm bekleckert hat (und so manches Mal dabei auch Gerüchte streute, um die Meute aufzuhetzen), schweigt. Seit der Abreise der Zogajs gibt es keinen einzigen Artikel dazu. Und das, selbst jetzt, wo schon gemunkelt wird, dass die Kronen Zeitung seit Catos Tod etwas gemäßigter geworden ist.

Aber das Wichtigste: eine Rückkehr ist möglich. Das ist schön zu hören. Wir von neuwal halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

The following two tabs change content below.
freier Journalist (dominikleitner.com) • Autor (Neon|Wilderness) • Lokaljournalist (MFG-Magazin) • CD-Kritiker (subtext.at • Journalismus-Student an der FHWien

Neueste Artikel von Dominik Leitner (alle ansehen)