von
   

Was haben die Grünen mit der KPÖ gemeinsam und was hat die ÖVP mit der FPÖ? Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen SPÖ und ÖVP? Sind die Grünen und die FPÖ tatsächlich so unterschiedlich und welche Ähnlichkeiten gibt es zwischen der FPÖ und dem BZÖ? Basierend auf den Antworten, die Parteien der wahlkabine.at gegeben haben gibt es eine neuwal Analyse mit Ranking.

Wir haben uns die Fragen und Antworten der wahlkabine.at näher angesehn und die Antworten und Wertigkeiten zwischen den Parteien analysiert. Es interessiert mich, was im Hintergrund passiert, wie die Bewertung zu Stande kommt und wie die Parteien auf die jeweiligen Fragen geantwortet haben. Um das eigene Ergebnis zu verstehen und richtig zu interpretieren (Alle Antworten der Parteien auf die Fragen der wahlkabine.at gibt es hier).

Was macht die Wahlkabine? Die wahlkabine.at stellt sechs in Wien antretenden Parteien die selben 26 Fragen. Diese werden von den Parteien entsprechend mit JA oder NEIN beantwortet. Zusätzlich gibt es noch einen Gewichtungsfaktor, der aus einer drei-wertigen Skala besteht. Diese beiden Faktoren sind für die Auswertung des jeweiligen Wahlverhaltens verantwortlich.

neuwal hat sämtliche Antworten und Gewichtungen unter allen Parteien verglichen. Wir haben die Antworten von SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ, BZÖ und KPÖ basierend auf den jeweiligen Standpunkten analysiert. Wir suchten Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ich wollte herausfinden, welche Parteien die gleichen Ansichten haben und welche beiden Parteien die meisten Übereinstimmungen haben. Basierend auf den 26 Fragen der Wahlkabine: http://wahlkabine.at/ltw2010wien/standpunkte

Vorgehensweise unserer Analyse
Die Fragen der wahlkabine.at und Antworten der Parteien wurden in einem Google Doc gesammelt: Mit ‚1‘ kennzeichneten wir ein  JA und mit ‚0‘ ein NEIN. Daneben wurde die Wertigkeit in Form von 1 bis 3 angegeben. 1 steht für geringe und 3 für hohe Wertigkeit. Anschließend wurden diese Werte nach Gemeinsamkeiten und Wertigkeit miteinander verglichen – jeweils eine Partei mit einer anderen.

Ranking: Gemeinsamkeiten
Bei gleichen Antworten, also wenn beide Parteien mit „JA“ oder „NEIN“ geantwortet haben, gibt es einen Punkt für „gemeinsame Antworten“. Die Summe der „gemeinsamen Antworten“ der zwei zu vergleichenden Parteien wurde für das Ranking „Gemeinsamkeiten“ verwendet.

Ranking: Wertigkeit
Im Bereich der Wertigkeit verglichen wir, wie oft, bei den „JA“-Antworten, die Parteien die selbe Wertigkeit angegeben haben. Dieser Wert wurde für das Ranking „Wertigkeit“ verwendet. Die Aussagekraft des Wertigkeitsvergleichs ist nicht sehr hoch. Allerdings gibt es einen interessanten Einblick im gemeinsamen Vergleich.

 

Ergebnis

 

Alle Detailergebnisse und Auswertungen sind im neuwal Google Doc ersichtlich

 

  • Bei zwei Fragen sind sich alle Parteien einig: Ein gemeinsames „JA“ beim ‚Recht auf einen Kindergartenplatz für jedes Kind in Wien‘ und bei der Ablehnung der ‚Privatisierung des Wiener Gemeindebaus‘.
  • Eine hohe Übereinstimmung (5 von 6 Parteien stimmen gleich) gibt es bei einem ‚JA‘ zum Srpachengutschein für Migrantinnen (dagegen: FPÖ), WLAN im öffentlichen Raum (dagegen: SPÖ), Förderung gesellschaftskritischer Kunst (dagegen: FPÖ) und bei einem ‚NEIN‘ zur Staffelung der Parkgebühr nach C02-Ausstoß (dafür: GRÜNE).
  • Mit 22 Übereinstimmungen bei 26 Antworten (85 %) liegen die GRÜNEN mit der KPÖ an vorderster Stelle im Ranking „Gemeinsamkeit“.
  • Die GRÜNEN und die KPÖ stehen auch im Wertigkeitsranking an erster Stelle: Bei 21 von 22 gleichen Antworten gaben sie die gleiche Wertigkeit (98 %), Alkoholabgabe unter 16 Jahren bestrafen (dagegen: SPÖ),
  • SPÖ und ÖVP teilen sich den vorletzten Platz, wenn es um Gemeinsamkeiten geht: Nur 8 von 26 Fragen wurden gleich beantwortet (30.77 %) – bei einer gleichen Wertigkeit von 25 % (2 von 8 Antworten gleich)
  • An letzter Stelle liegen die GRÜNEN im Vergleich mit der FPÖ: Ganze 6 gleiche Antworten ergeben eine Gemeinsamkeit von 23 % (gemeinsame Wertigkeit: 67 %).
  • Die ÖVP und FPÖ liegen mit 20 gleichen Antworten (77 %) an zweiter Stelle (gemeinsame Wertigkeit 50 % – 10 von 20 )
  • SPÖ und GRÜNE sind sich in 73 % ihrer Antworten gleicher Ansicht und geben davon in 47.37 % die gleiche Wertigkeit. Sie stehen damit auf dem dritten Rang.
  • FPÖ und BZÖ liegen gemeinsam auf Platz 5 und teilen sich 18 gleiche Antworten bei einer gemeinsamen Wertigkeit von 27.78 %.
  • Es fällt auf, dass die Paarungen auf den ersten sechs Rängen der politischen Ausrichtung entsprechen: So treffen sich links-gerichtete Parteien genauso wie rechts/mittig-gerichtete Parteien: GRÜNE und KPÖ, ÖVP und FPÖ, SPÖ und GRÜNE, ÖVP und BZÖ, FPÖ und BZÖ sowie SPÖ und KPÖ.
  • Genauso verhält es sich auf den hinteren Rängen, wo GRÜNE und FPÖ, SPÖ und ÖVP, SPÖ und FPÖ, FPÖ und KPÖ sowie SPÖ und BZÖ sich die Ränge teilen.

 

Alle Gemeinsamkeiten in der Punkte-Matrix

 

In dieser Punkte-Matrix sind die gleichen Antworten in absoluten Zahlen (1) und in Prozent (2) in Vergleich mit der jeweiligen Partei angegeben. Die gemeinsame gleiche Anzahl der Wertigkeit wird in (3) angegeben. Insgesamt gab es 26 Fragen. Beispiel: GRÜNE und KPÖ sind sich in 22 von 26 Antworten gleich.

 

SPÖ
ÖVP
Grüne
FPÖ
BZÖ
KPÖ
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
SPÖ
8
18
2
19
7
9
9
17
3
9
17
2
16
10
8
ÖVP
8
18
2
10
16
3
20
6
10
19
7
9
10
16
2
Grüne
19
7
9
10
16
3
6
20
4
9
17
2
22
4
21
FPÖ
9
17
3
20
6
10
6
20
4
18
8
5
9
17
6
BZÖ
9
17
2
19
7
9
9
17
2
18
8
5
10
16
1
KPÖ
16
10
8
10
16
2
22
4
21
9
17
6
10
16
1
(1) Gesamtanzahl der Gemeinsamkeiten (Alle gemeinsamen gleichen Antworten)
(2) Gesamtanzahl der Ungleichheiten (Summem aller unterschiedlichen Antworten)
(3) Summe aller gleichen Bewertung der Wertigkeit

 

Ranking: Gemeinsamkeiten

 

Wie haben die Parteien im Vergleich mit den anderen bei der Wahlkabine geantwortet? Hier ist das Ranking. An vorderster Stelle stehen jene Parteien, die im direkten Vergleich die meisten gleichen Antworten gegeben haben und damit die größte Gemeinsamkeit haben.

 

Übereinstimmung
Wertigkeit
Ja
Nein
1
Grüne
KPÖ
22
84,62 %
4
15,38 %
21
95,45 %
2
ÖVP
FPÖ
20
78.92 %
6
23,08 %
10
50,00 %
3
SPÖ
Grüne
19
73,08 %
7
26,92 %
9
47,37 %
ÖVP
BZÖ
19
73,08 %
7
26,92 %
8
42,11 %
5
FPÖ
BZÖ
18
69,23 %
8
30,77 %
5
27,78 %
6
SPÖ
KPÖ
16
61,54 %
10
38,46 %
8
50,00 %
7
BZÖ
KPÖ
10
38,46 %
16
61,54 %
1
10,00 %
ÖVP
Grüne
10
38,46 %
16
61,54 %
3
30,00 %
ÖVP
KPÖ
10
38,46 %
16
61,54 %
2
22,22 %
10
Grüne
BZÖ
9
34,62 %
17
65,38 %
2
22,22 %
SPÖ
BZÖ
9
34,62 %
17
65,38 %
2
22,22 %
FPÖ
KPÖ
9
34,62 %
17
65,38 %
6
66,67 %
SPÖ
FPÖ
9
34,62 %
17
65,38 %
3
33,33 %
14
SPÖ
ÖVP
8
30,77 %
18
69,23 %
2
25,00 %
15
Grüne
FPÖ
6
23,08 %
20
76,92 %
4
66,67 %

 

Ranking: Wertigkeit

 

Parteien konnten ihre Antworten mit einer Wichtigkeit bewerten: Auf einer Skala von 1 (wenig wichtig) bis 3 (sehr wichtig) bekommt die Antwort Gewicht und kann sich von anderen gleichen Antworten unterscheiden. In diesem Ranking gehen wir genau auf diese Gewichtung ein und beantworten: Welche Parteien haben in ihren gemeinsamen gleichen Antworten auch die gleiche Gewichtung und Wertigkeit?

 

Wertigkeit
Übereinstimmung
Ja
Nein
1
Grüne
KPÖ
21
95,45 %
22
84,62 %
4
15,38 %
2
ÖVP
FPÖ
10
50,00 %
20
78.92 %
6
23,08 %
3
SPÖ
Grüne
9
47,37 %
19
73,08 %
7
26,92 %
4
ÖVP
BZÖ
8
42,11 %
19
73,08 %
7
26,92 %
SPÖ
KPÖ
8
50,00 %
16
61,54 %
10
38,46 %
6
FPÖ
KPÖ
6
66,67 %
9
34,62 %
17
65,38 %
7
FPÖ
BZÖ
5
27,78 %
18
69,23 %
8
30,77 %
8
Grüne
FPÖ
4
66,67 %
6
23,08 %
20
76,92 %
9
SPÖ
FPÖ
3
33,33 %
9
34,62 %
17
65,38 %
10
ÖVP
Grüne
3
30,00 %
10
38,46 %
16
61,54 %
11
SPÖ
ÖVP
2
25,00 %
8
30,77 %
18
69,23 %
12
Grüne
BZÖ
2
22,22 %
9
34,62 %
17
65,38 %
SPÖ
BZÖ
2
22,22 %
9
34,62 %
17
65,38 %
14
ÖVP
KPÖ
2
22,22 %
10
38,46 %
16
61,54 %
15
BZÖ
KPÖ
1
10,00 %
10
38,46 %
16
61,54 %
The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.