Am 21. Dezember 2009 wurde der burgenländische Landtag mit den Stimmen der SPÖ-Landtagsabgeordneten – gegen jene der ÖVP, FPÖ und den Grünen – aufgelöst. Grund seien Differenzen zwischen SPÖ und ÖVP bei den Themen Landesbudget, Assistenzeinsatz und der geplatzten Reform der Landesverfassung gewesen.

Knapp 250.000 Wahlberechtigte
248.712 Wahlberechtigte können ihre Stimme am Sonntag, 20. Mai 2010 einen der fünf antretenden Parteien geben.
Insgesamt sind im Burgenland knapp 4 % der österr. Wahlberechtigten (6,355.568 bei der Bundespräsidentenwahl 2010).

SPÖ, ÖVP, FPÖ, GRÜNE und LBL
5 Parteien treten bei der Wahl an. Die Christen und die Piratenpartei haben die notwendige Zahl an Unterstützungserklärungen nicht zusammengebracht (pro Mandat, das im Wahlkreis vergeben wird, muss die fünffache Zahl an Unterschriften gesammelt werden), so Die Presse.

Entscheidend bei der Wahl wird sein, ob die SPÖ die absolute Mehrheit verliert. Weiters entscheidend wird sein… (Fortsetzung folgt im nächsten Posting)

neuwal berichtet von den Burgenlandwahlen mit Interviews von den Spitzenkandidaten, den Wahlveranstaltungen und Elefantenrunden.

» Aktuelle Umfrageergebnisse für Burgenland

Antretende Parteien

Partei Spitzenkandidat Wahl 2005 Mandate URL
SPÖ
Hans Niessl 52.5 % 19 Unser Burgenland
ÖVP
Franz Steindl 36.4 % 13 ÖVP Bgld.
FPÖ
Johannes Tschürzt 5.8 % 2 FPÖ Bgld.
GRÜ
Michel Reimon 5.2 % 2 Nur mit uns
FLB
Dr. Wolfgang Rauter Bürgerliste

 

Wahlergebnisse



 

Umfragen und Ergebnisse: Daten und Fakten

Stand: 27. Jan. 2010
Quelle: GMK/Bezirksblätter auf derstandard.at

 

Sonntagsfrage

neuwal

Mandatsberechnung auf Umfragewerten


Wahlberechtigt
245.712
abgegeb. Stimmen
81,38 %*
202.142*
ungültige Stimmen
2,3 %*
4.659*
Gültige Stimmen
197.753*

*) Die Berechnung der gültigen Stimmen erfolg auf einer Annahme von
abgegebenen und gültigen Stimmen von den Wahlen 2005. Die gültigen
Stimmen (197.753) sind die Basis für die Mandatsberechnung

 

Datum Institut Partei
2005
Umfrage
Differenz
in %
Mandate
in %
Mandate*
in %
Mandate
27.01.2010
GMK
SPÖ
52.18
19
48
18
-3.82
-1
ÖVP
36.38
13
30
11
-6.38
-2
FPÖ
5.75
2
15
5
+9.25
+3
GRÜ
5.21
2
6
2
+1.79
0
FLB
0
0
0
0
0
0
Rest
0.48
0
1
0
+1
0

*) Mandatsberechnung durch neuwal mit der D‘ Hondt Methode (ohne Gewähr)

Koalitionsmöglichkeiten

Datum Institut
SPÖ
ÖVP
FPÖ
GRÜ
FLB
Mandate
   
18
11
29
   
18
5
23
   
18
2
20
   
18
5
2
25
   
11
5
2
25

 
11
5
16
   
11
2
13
   
11
5
2
18