Eine der Fragen nach Wahlen ist: Sind Meinungsforscher mit ihren Wahlumfragen richtig gelegen?

Im Zeitraum 1. März bis 25. April 2010 haben Gallup fünf Umfragen, Karmasin zwei (10.4. und 17.4.), market und ATV jeweils eine Umfrage Ende März/Anfang April veröffentlicht. Ich bin zu folgendem Ergebnis gekommen. Ergebnis vorweg: Ja, sehr gute Arbeit der Meinungsforschungsinstitute.

Alle Umfrageergebnisse



 

Datum Institut Auftraggeber
Fischer
+/-.
Gehring
+/-..
Rosenkranz
+/-..
01.03.2010 Gallup ÖSTERREICH
79
0
-5
21
+5
14.03.2010 Gallup ÖSTERREICH
84
+5
-5
16
0
28.03.2010 Gallup ÖSTERREICH
86
+7
-5
13
-3
31.03.2010   ATV
80
+2
-5
13
-3
01.04.2010 market derstandard
71
-8
2
-3
13
-3
09.04.2010 Gallup ÖSTERREICH
82
+3
4
-1
14
-2
10.04.2010 Karmasin profil
82
+3
6
+1
12
-4
17.04.2010 Karmasin profil
82
+3
5
0
13
-3
17.04.2010 Gallup ÖSTERREICH
80
+1
4
-1
16
0
  • Meinungsinstitute lagen in ihren Umfragen ziemlich richtig
  • Gallup traf das Ergebnis fast haargenau (80/4/16) – Karmasin lag bei Rudolf Gehring richtig, bewertete Heinz Fischer zu hoch bzw. Barbara Rosenkranz zu niedrig
  • Heinz Fischer wurde stets hoch und über 80 % bewertet – es gab nur zweimal Werte unter 80 %
  • Rudolf Gehring konstant um 5 %
  • Barbara Rosenkranz wurde zu vorsichtig bewertet: Sie lag in den Umfragen mit 12-14 % ziemlich niedrig – ihr Wert stieg erst bei der letzten Wahlumfrage von Gallup (17.04.2010) auf 16 %

 

Umfrageergebnisse: Vergleich Umfrage, Institut, Ergebnis

Die folgende Grafik zeigt eine Gegenüberstellung der mir vorliegenden Umfrageergebnisse. Ich wollte auf einen Blick sehen, wie Kandidaten im Vergleich mit anderen Instituten und zum Endergebnis bewertet wurden. Dazu habe ich die Daten nach Kandidaten gebündelt, die Umfrageergebnisse chronologisch aneinandergereiht und mit dem Endergebnis (horizontale Linie)verglichen:



 

  • Heinz Fischer wurde zu Beginn der Befragung im März auf 86 % gewertet (Gallup, 28.03.2010)
  • …seine Werte pendelten sich in den darauffolgenden Wochen zwischen 80 und 82 % ein.
  • …tiefster Wert lag am 01.04.2010 bei 71 % (market, 01.04.2010) – zu dieser Zeit waren sich 14 % der Wähler noch unschlüssig
  • Barbara Rosenkranz kam zu Beginn auf 21 % (Gallup, 01.03.2010)
  • …und fiel in den darauffolgenden Wochen auf 16 (Gallup, 14.03.2010), 13 (Gallup, 28.03.2010) und sogar 12 % (Karmasin, 10.04.2010)
  • Rudolf Gehring stieg spät ins Umfragerennen ein: Sein erster Wert wurde von market am 01.04.2010 mit 2 % erhoben
  • …und pendelte sich bei 4 und 6 % in den darauffolgenden Wochen ein (Karmasin 5-6 %, Gallup 4 %)

Gallup



  • Gallup erhob die meisten Umfragen – Auftraggeber ist ÖSTERREICH
  • Gallup bewertete Barbara Rosenkranz stets höher als Karmasin – Rudolf
    Gehring allerdings um 1 % weniger
  • Gallup schaffte in ihrer letzten Wahlumfrage eine fast schon genaue
    Annäherung an das Wahlergebnis:
  • …Heinz Fischer 80 % (nur 1 % über dem Endergebnis)
  • …Rudolf Gehring 4 % (1 % unter dem Ergebnis)
  • …Barbara Rosenkranz genau auf 16 %

Karmasin



  • Karmasin veröffentlichte zwei Umfragen im Abstand einer Woche – Auftraggeber ist profil.
  • Karmasin bewertete generell Heinz Fischer zu hoch und Barbara Rosenkranz
    zu niedrig
  • …Heinz Fischer 82 % (3 % über dem Endergebnis)
  • …Rudolf Gehring genau mit 5-6 %
  • …Barbara Rosenkranz mit 12-13 % (3-4 % unter dem Endergebnis)

market, ATV

Die Umfragen von market und ATV Anfang April lassen keine Endanalyse zu, da
die Zahl der erhobenen unsicheren Wähler zu hoch war.

» Alle Umfragen