OGM/NEWS veröffentlichten heute ihre aktuelle Umfrage zu den Wiener Landtagswahlen.

Demnach steht die SPÖ bei 42 %, gefolgt von den knapp beieinander liegenden Parteien FPÖ (20), ÖVP (17) und den GRÜNEN (16). Das BZÖ liegt in Wien bei 3 %.


neuwal



neuwal


SPÖ bei 42 %

Die Wiener SPÖ verliert seit den letzten Umfragen an Zustimmung – hält sich allerdings respektvoll mit großem Abstand zu ÖVP, FPÖ und den Grünen. Im Vergleich zur Umfrage 11/2009 verliert die SPÖ 3 %-Punkte und im Vergleich zur Wiener Landtagswahl 2005 verliert sie 7 %. Ich bin gespannt, wie sich die Volksbefragung auf die Umfrageergebnisse in den kommenden Wochen auswirken.

FPÖ 20 % – BZÖ 3 %

Das rechte Lager liegt gemeinsam bei 23 %: Die FPÖ bleibt in ihren Umfragewerten konstant (11/2009 20 %) und legt im Vergleich zur Wiener Landtagswahl 2005 um +5 % zu.

Das BZÖ liegt bei 3 % – ein Plus von 2 % im Vergleich zur Wahl 2005 und scheinen auch erstmals in der Umfrage für Wien auf. Die Spitzenkandidatenfrage ist weiterhin ungeklärt.

ÖVP 17 %

Die Werte der ÖVP liegen konstant im Vergleich zur Wahl 2005 und den vergangenen Umfragewerten: Sie pendeln sich zwischen 17 und 18 % ein.

Die GRÜNEN 16 %

Steigern können sich in Wien die Grünen um 1,5 %-Punkte (Wahl 2005: 14,63 %) und schließen knapp zur ÖVP auf. Der Abstand zwischen ÖVP und Die Grünen betrug bei der Landtagswahl 2005 4 % – in der jetzigen Umfrage trennen sie ein Prozentpunkt.


neuwal


The following two tabs change content below.
Der Weg zur Politischen Bildung führt bei neuwal über Onlinejournalismus und neuen Formaten. Ich liebe Digital, Medien, Politik und lebe den Digital Mindshift. Am liebsten setze ich für Medienunternehmen strategisch und operativ neue Formate und digitale Produkte um. 9 Jahre Führungspositionen im Bereich Global Digital Strategy in internationalen Konzernen, sieben Jahre selbständig in den Bereichen Digitale Transformation, Digitale Strategie, Journalismus und Medien Strategien, Digitales Marketing, Innovation, Web-Technologie. Nebenbei Bike and Yoga. Making journalism and politics a better place.