Von karli gerade erfahren und im Heide Schmidt Blog gelesen: Aktuell: Bundessprecher Alexander Zach tritt zurück:

Das LIF zeigt, dass die selbst auferlegten Anforderungen an eine ehrliche und offene politische Kultur nicht nur hohle Phrasen sind: Nachdem die Negativkampagne gegen seine Person pünktlich zum Wahlkampfende ihren Höhepunkte erreicht hat, legt Bundessprecher Alexander Zach – anders als viele rücktrittsreife Berufspolitiker der letzten Jahre – Funktion und Mandat nieder. Interimistische Nachfolgerin wird Heide Schmidt.

Ich finde diesen gesetzten Schritt absolut richtig. Schade, dass das Thema „Eurofighter“ gerade eine kleine Partei treffen mußte. Wie sieht es bei den Großparteien aus?

Online-Medien-Spiegel
derstandard.at: http://derstandard.at/?url=/?id=1220458816922
oe24.at: Eurofighter-Lobbying: LIF-Chef Zach zurückgetreten – Schmidt übernimmt
diepresse.com: LIF: Zach stolpert über EADS-Lobbying
kleine.at: Zach geht als LIF-Chef
orf.at: LIF-Chef Zach tritt zurück