Wie man der heutigen Ausgabe der OÖNachrichten entnehmen kann, folgt bei der ÖVP nach dem heutigen offiziellen Wahlkampfauftakt in Graz die nächste Plakatreihe. Diesmal gehen sie auf einen Frontalkurs gegen die SPÖ.

Inhalt der nächsten Plakatreihe, welche auch im Hörfunk und im Fernsehen unterstütz werden soll, sind die Kosten der SP-Versprechen. 

„Heuer gibt’s ‚Geschenke‘ im Wert von sagenhaften 21 Millarden Euro! Die bringt der Faynachtsmann“

„Fünfeinhalb Tausender die Sie bezahlen müssen. Alle Jahre wieder.“

„Versprechen, die halten. Ohne neue Schulden. ÖVP“

Man kann dies also schon zum, beim letzten Wahlkampf 2006 von der ÖVP verpönten, „dirty campaigning“ zählen. Die SP-Zentrale meinte dazu nur, dass sie den Wahlkampfton nicht verschärfen will, und es von der SPÖ sicherlich keinen agressiven Wahlkampf geben wird.

The following two tabs change content below.
freier Journalist (dominikleitner.com) • Autor (Neon|Wilderness) • Lokaljournalist (MFG-Magazin) • CD-Kritiker (subtext.at • Journalismus-Student an der FHWien

Neueste Artikel von Dominik Leitner (alle ansehen)