Nach der Demonstration „Gemeinsam für freie Bildung!“ am frühen Mittwoch Abend in Wien(neuwal berichtete) wurde zu einer weiteren Demonstration aufgerufen. Es handelte sich dabei um eine Protestaktion gegen eine unmittelbar bevorstehende Abschiebung von Nigerianischen Flüchtlingen. 

Etwa 50 Aktivistinnen versuchten immer wieder die Rossauer Lände vor dem Polizeianhaltezentrum (PAZ) zu blockieren und so die Abschiebung zu verhindern. Nachdem bereits gegen 19 Uhr ein Fahrzeug das PAZ verließ kam es zu ersten Auseinandersetzungen der zu diesem Zeitpunkt noch wenigen Aktivistinnen mit der Polizei. Als gegen 20 Uhr ein weiterer Bus aus dem Gebäudekomplex fuhr kam es zu gröberen Zusammenstößen der Demonstrierenden mit dem, zu diesem Zeitpunkt bereits massiven, Polizeiaufgebot. Aufgebrachte Aktivistinnen berichteten von Gewalttätigkeiten. In einem VIDEO ist zu sehen wie ein Reporter von WienTV.org am Filmen gehindert wird.

Nachdem die Fahrzeuge den Ort verlassen hatten entspannte sich die Situation wieder sehr schnell. Nach einer kurzen Blockade der bereits abgesperrten Lände marschierten die Demonstrantinnen zum Flüchtlings- Protestcamp im Sigmund-Freud-Park wo sich die Versammlung aufgelöste.

Weitere Fotos gibt es hier:

Das Video von WienTV.org

 

The following two tabs change content below.
Daniel Weber, geboren 1980 im weststeirischen Voitsberg, lebt seit 2001 in Wien. Der Behindertenbetreuer studiert Bildungswissenschaften und ist bei neuwal verantwortlich für das Ressort Protest-Aktion-Demonstration.