Neuwal. TV-Konfrontation Faymann (SPÖ) und Van der Bellen (Die Grünen) im ORF (neuwal.com)Neuwal. TV-Konfrontation W. Faymann (SPÖ) und A. van der Bellen (Die Grünen) im ORF (neuwal.com)Neuwal. TV-Konfrontation Faymann (SPÖ) und Van der Bellen (Die Grünen) im ORF (neuwal.com)Neuwal. TV-Konfrontation Faymann (SPÖ) und Van der Bellen (Die Grünen) im ORF (neuwal.com)

Die TV-Konfrontation zwischen Werner Faymann (SPÖ) und Alexander van der Bellen (Die Grünen) ist vorbei. Auf ORF On Demand kann die Sendung nochmals angesehen werden.

Ich war am Dienstag, 26. Aug. 2008 vor Ort im ORF-Zentrum und LIVE bei der TV-Konfrontation dabei. Nach der Konfrontation konnte ich mit den beiden Spitzenkandidaten kurz sprechen.

Nach der TV-Konfrontation: Werner Faymann (SPÖ)

[podcast]http://neuwal.com/wp-content/uploads/2008/08/neuwalfaymann01.mp3[/podcast]

Neuwal: Herr Faymann, wie ist es Ihnen heute bei der TV-Konfrontation gegangen?
Werner Faymann (SPÖ): Ich finde, es war sehr lebendig!

Neuwal: Haben Sie Annäherungspunkte gefunden?
Werner Faymann (SPÖ): Ja. Es hat eine Reihe von Annäherungspunkten gegeben: Zum Beispiel bei der Steuerreform. Weiters unterstützen „Die Grünen“ vier von unserem Fünf-Punkte-Programm gegen die Teuerung. Es hat mir sehr gut gefallen – es gibt aber natürlich auch Unterschiede.

Nach der TV-Konfrontation: Alexander van der Bellen (Die Grünen)

[podcast]http://neuwal.com/wp-content/uploads/2008/08/neuwalvanderbellen01.mp3[/podcast]

Neuwal: Herr van der Bellen, wie ist es Ihnen heute bei der TV-Konfrontation gegangen?
Alexander van der Bellen (Die Grünen): Wir haben beide bei unseren WählerInnen gepunktet. Es war über weite Strecken ein sehr sachliche geführtes Gespräch. Die Themen wurden von der Moderatorin vorgegeben. So war es für uns beide schwer, unsere Punkte anzusprechen. Daher mußten wir Themen streichen oder versuchen, sie in letzter Sekunde doch noch unterzubringen.

Wie haben Sie die Diskussion miterlebt und was ist Ihre Meinung?

Jetzt abstimmen (siehe rechts).

Neuwal. Wer überzeugte? Faymann, Van der Bellen (neuwal.com)

Karmasin spricht von einem klaren Sieg Faymanns:

Faymann habe alle Versprechungen wahrmachen können. Er sei kommunikativ, locker, versöhnlich und ausgleichend gewesen. Van der Bellen wiederum habe wie gewohnt den untypischen, weil zögerlichen, Politiker verkörpert. Lediglich bei ein paar Passagen – insbesondere beim Klima-Schutz – sei der Grün-Chef relativ angriffig gewesen.
Quelle: http://kurier.at/nachrichten/193394.php

ÖSTERREICH dementiert den vielmals beschriebenen Kuschelkurs und beschreibt angriffslustige Spitzenkandidaten. Die Kleine Zeitung sieht ein klares „Unentschieden“. Peter Filzmaier analysiert das Auftreten beider Politiker als „sympatisch“ und fand die Themenvielfalt sehr positiv.

70,05 % der oe24.at User stimmten für Werner Faymann (SPÖ) als eindeutigen Sieger der Konfrontation. Josef Broukal analysiert ein klares Unentschieden.

Eine chronologische Zusammenfassung und Analyse gibt es bei clemensticar.

Neuwal sieht bei Alexander van der Bellen (Die Grünen) einen Themenfokus – bei Werner Faymann (SPÖ) eine Themenvielfalt. Faymann konnte durch seine Spritzigkeit punkten und überaschte sicherlich Alexander van der Bellen durch seine Angriffslustigkeit. Van der Bellen wirkte ehrlich und vertrauenswürdig. Unter dem Strich ist es für mich ein klarer Sieg von einem staatsmännisch auftretendem Werner Faymann, der die Hand den Grünen gereicht hat.